AG Gemeinwesenarbeit Neustädter See

Arbeitsgruppen Gemeinwesenarbeit

 

Seit 1997 sind die Arbeitsgruppen Gemeinwesenarbeit in der Landeshauptstadt Magdeburg an folgendem Verständnis orientiert:

Gemeinwesenarbeit hat das Ziel, die Lebensqualität eines Stadtteiles, insbesondere von benachteiligten Gruppen und Einzelpersonen, durch das Erkennen vorhandener Problemlagen, die Lösung sozialer Probleme und die Anreicherung des Alltagsumfeldes zu verbessern.

Gemeinwesenarbeit zielt darauf ab, Hilfe zum selbstorganisierten Handeln unter Mobilisierung aller notwendigen und verfügbaren materiellen, immateriellen und sozialen Ressourcen durch Mitwirken an kommunalen Willensbildungsprozessen, durch Vernetzungsstrategien die Bewohner eines Stadtteiles zu ermutigen und zu befähigen, ihre Probleme zu erkennen und deren Lösung selbsttätig und öffentlich zu verfolgen und bürgerschaftliches Engagement zu aktivieren.

Gemeinwesenarbeit ist eine Methode und Arbeitsprinzip sozialer Arbeit.

Als Konstrukt für eine lokale und mobilisierende Politik ist von Austauschprozessen zwischen allen Akteuren hinsichtlich ihres sozialen Umfeldes ausgegangen worden.

Termine 2024 - AG GWA Neustädter See

31.01.2024

20.03.2024

15.05.2024

24.07.2024

04.09.2024

23.10.2024

04.12.2024

17.30 Uhr 

17.30 Uhr 

17.30 Uhr 

17.30 Uhr 

17.30 Uhr 

17.30 Uhr 

17.30 Uhr

 

 

Stadtteiltreff Oase, P.-Neruda-Str. 11

 

 


Änderungen sind vorbehalten

Kontaktdaten AG GWA Neustädter See

GWA Neustädter See

Pablo- Neruda- Str. 11

39126 Magdeburg

 

E-Mail:            gwa-neustaedter-see@gmx.de

     

Sprecherrat:    Daniel Nordmann

                       Elvira Ferchland

                    

Mehr Informationen zu den Arbeitsgruppen Gemeinwesenarbeit finden Sie auf der Seite der Stadt Magdeburg.  www.magdeburg.de

Kontaktdaten AG GWA Neustädter See

 

 

GWA Neustädter See

Im Brunnenhof 9

39126 Magdeburg

 

Telefon: 0391 288 60 44 oder 0152 238 069 72

E-Mail: buergerverein@neustaedtersee.de oder organisatoren@gmx.de

 

Sprechzeit: Donnerstag 14.00- 15.00 Uhr

 

Sprecherrat (bis 31.12.2012)

 

Marcel Härtel (1.Vorsitzender Bürgerverein "Nord e.V.)

Sandra Täntzler (2.Vorsitzende Bürgerverein "Nord e.V.)

Jessica Zedler (Kassiererin Bürgerverein "Nord e.V.)

Neuigkeiten aus der GWA

Sa

17

Feb

2024

Magdeburg putzt sich in Nord

Die beiden Gemeinwesenarbeitsgruppen-Sprecher Lutz Fielder (Kannenstieg) und Daniel Nordmann (Neustädter See) rufen zu einer „Magdeburg putzt sich“-Aktion auf.

Am 23. März um 10.00 Uhr ist der Parkplatz in der Otto-Nagel-Straße als Treffpunkt kommuniziert. Die Aufräumaktion soll dann die Lindwurmbrücke und das nähere Umfeld umfassen. Die beiden GWA-Sprecher wünschen und erhoffen sich eine rege Teilnahme.

 

Sa

17

Feb

2024

OB Borris kommt an den Neustädter See

Nachdem die Einwohnerversammlung am Neustädter See feststand, sind jetzt die letzten Details bekanntgegeben. Die Einwohnerversammlung findet am 16. März um 10.00 Uhr in der IGS „Regine Hildebrandt“, P.-Neruda-Straße 10, statt.

Der, zur besseren Vorbereitung, weitergeleitete Fragenkatalog der AG GWA Neustädter See ist unter AG Gemeinwesen/Fragenkatalog nachzulesen.

 

So

04

Feb

2024

GWA bereitet OB-Versammlung vor

Das Hauptthema der ersten GWA-Sitzung 2024 am 31. Januar im Stadtteiltreff Oase war die angekündigte Einwohnerversammlung der Oberbürgermeisterin im März.

Die Teilnehmer*innen an der Sitzung brachten unterschiedliche Themen für den Fragenkatalog ein. Neben den Fragen der Anwesenden wurden natürlich auch Fragen von Bewohner*innen, die sich per Mail oder Telefon an die GWA bzw. das Stadtteilmanagement gewendet haben, eingebracht. Bis Mitte Februar sollen sämtliche Fragen zusammengefasst und formuliert sein, damit diese dann an die Oberbürgermeisterin übermittelt werden.

Die Themen sind breit gefächert und so ist es wenig überraschend, dass die Fragen sich mit den Dingen beschäftigen, die teilweise permanent oder schon sehr lange, in der GWA behandelt werden. Etliche Fragen beschäftigen sich mit der Infrastruktur: der Zustand der Gehwege und Fahrbahnen, Parksituationen in verschiedenen Bereichen, Fahrbahnmarkierungen und der geplante Nordverbinder. Darüber hinaus stehen das Quartier Schrotebogen/Brunnenhof genauso im Fokus, wie die Zustände am Hochhaus Ziolkowskistraße, die Situation der Gastronomie im Stadtteil oder der Neustädter See in verschiedenen Fragestellungen. Weitere Themenbereiche beleuchten die Teilnehmer*innen in Fragestellungen zur IGS Regine Hildebrandt, der Kita Schlupfwinkel oder der Spielplatzkonzeption.

Die Teilnehmer*innen haben sich darauf verständigt, den Fragenkatalog nach der Übergabe an die Oberbürgermeisterin auf der Webseite Neustädter See zu veröffentlichen. Diese Entscheidung bewerten die Teilnehmer*innen als einen wichtigen Faktor der Information für die Bewohner*innen. Transparenz ist ein wichtiger Bestandteil eine gute Bürgerbeteiligung zu gewährleisten. In diesem Zusammenhang werden auch Fragen der GWA zur Verbesserung der Gemeinwesenarbeit und des ehrenamtlichen Engagements eingebracht. Die Teilnehmer*innen der Sitzung am 31. Januar sind sich einig, sie wollen die Einwohnerversammlung nicht zum „Poltern gegen die Verwaltung“ nutzen, sondern eine zielführende, sachliche Debatte zur Lösung von Problemlagen über die Einwohnerversammlung hinaus erreichen.

 

Mi

24

Jan

2024

GWA Sitzung in der Oase

Die AG GWA Neustädter See lädt Sie recht herzlich zur ersten planmäßigen Sitzung 2024 ein. Die Sitzung findet am 31.01.2024 um 17.30 Uhr im Stadtteiltreff Oase, Pablo-Neruda-Straße 11, statt.

Die Tagesordnung beinhaltet folgende Punkte:

1 Begrüßung u, Protokollkontrolle

2. Vorbereitung Bürgerversammlung mit unserer Oberbürgermeisterin

3. Info Stadtteilmanagement / Bürgerverein

4. Initiativfondsanträge

5. Bürgeranliegen

6. Sonstiges

0 Kommentare

Fr

24

Nov

2023

Stadtrat beschließt Gemeinwesenarbeit zu stärken

Seit 25 Jahren agieren in Magdeburg Gemeinwesenarbeitsgruppen. Der Stadtrat hat mit großer Mehrheit beschlossen, die Gruppen zu stärken. In einer längeren Debatte stellten die Ratsmitglieder fest, die Gruppen funktionieren mehr oder weniger gut. Wie auch immer die Bewertungen der einzelnen Gruppen ausfallen oder an welchen Stellen die Arbeit der Gruppen verbessert werden können, einige Aussagen (in der Volksstimme vom 23.11. nachzulesen) spotten jeder Beschreibung und sind ein Schlag ins Gesicht derer, die sich als Bürger und Bürgerinnen ehrenamtlich engagieren.

„Meistens funktionieren GWA nur dort reibungslos, wo Stadträte Sprecher seien“, die Meinung hat Roland Zander (Gartenpartei) wahrscheinlich exklusiv. Diese Aussage ist einfach nur überheblich. Wigbert Schwenke gab zu bedenken, dass mit neuen Regularien nicht gut funktionierende Strukturen kaputtgemacht werden. Auch hier gäbe es einen Lösungsansatz. Statt sich in der eigenen GWA regelmäßig Restmittel des Initiativfonds aus anderen Gruppen zu sichern, wäre die Unterstützung anderer Sprecher ein Weg, sich solidarisch zu zeigen.

Die Antragsteller im Kannenstieg und am Neustädter See für den Initiativfonds bedanken sich für die bereitgestellten Gelder, die ausgezahlt wurden. Die Projekte konnten umgesetzt und die Fonds ausgeschöpft werden. Menschen, die sich in der GWA und im Stadtteil engagieren, verdienen eine respektvolle Debatte und als Anerkennung für dieses Engagement findet am Samstag, 25.11.2023 ein „25 Jahre GWA“-Empfang für ehemalige und aktuelle Mitstreiter*innen der GWA Kannenstieg und Neustädter See statt.

 

0 Kommentare
Jetzt erhältlich - Ausgabe 60
Jetzt erhältlich - Ausgabe 60
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee