Stadtteilmanagement Kannenstieg / Neustädter See

Das Stadtteilmanagement ist seit Februar 2008 eine Maßnahme im Rahmen des Bund- Länder-Programms „Soziale Stadt – Stadtteile mit besonderen Entwicklungsbedarf“ für die Stadtteile Kannenstieg/Neustädter See.

 

Die Zielgruppen sind Einwohnerschaft, hauptamtliche Akteure, ehrenamtlich engagierte Mitarbeiter für das Gemeinwesen, Betriebe, sowie Ansprechpartner für Kommunalpolitik, Stadtverwaltung und lokaler Wirtschaft.

 

Zu den Zielen zählen Aktivierung und Beteiligung der Einwohnerschaft, Imagepflege der Stadtteile, Etablierung und Fortführung sozialer Projekte, sowie eine Kooperationsbildung zwischen den Netzwerkakteuren.

Marcel Härtel
Marcel Härtel

Das Stadtteilmanagement wird gefördert über:

Anschrift

 

Internationaler Bund- IB Mitte gGmbH

Stadtteilmanagement Kannenstieg / Neustädter See

Pablo- Neruda- Str. 11

39126 Magdeburg

 

Telefon: 0391 / 2 88 60 44

Mobil:    0151 / 17733415

 

E- Mail:  marcel.haertel@internationaler-bund.de

Sprechzeiten

 

Stadtteiltreff "OASE"

Pablo- Neruda- Str. 11

 

Bürgersprechstunde

Dienstag 13.00 - 18.30 Uhr


Angebote


Montag    14.00 Uhr  Senioren-Nachmittag

                                 im Stadtteiltreff Oase

Montag    15.00 Uhr  Der kunterbunte Wochenbeginn

                                 im Stadtteiltreff Oase

Dienstag   13.00 Uhr Bürgersprechstunde

                                 im Stadtteiltreff Oase

Stadtteilzeitung "Der Lindwurm"

neustaedtersee.de

kannenstieg.net

 

Kontakt: Der.Lindwurm@gmx.de


Der kunterbunte Wochenbeginn

04.09.2017

11.09.2017

18.09.2017

25.09.2017

09.10.2017     

16.10.2017     

23.10.2017      

06.11.2017     

13.11.2017     

20.11.2017     

27.11.2017       

04.12.2017    

11.12.2017      

Gesunde Snacks mit Café Pusteblume

Country & Western- Tanz-Workshop

On Tour beim Spielplatzfest im Danziger Dorf

Herbstlicher Zoo-Spaziergang

Golf- Einmal ganz anders

Bowling im Seeblick

Curling & Bowling

Schatzkisten gestalten

Foto-Workshop: Eine kunterbunte Collage

Indoor Minigolf

Kindertheater: Pettersson und Findus

Adventsbasteln

Weihnachtsbäckerei (Cafe Pusteblume)


Neuigkeiten aus dem Stadtteilbüro

Mi

11

Okt

2017

Richter für legales Cannabis

Lesung mit anschließender Diskussion im Stadtteiltreff „Oase“

Jugendrichter Andreas Müller plädiert für die Legalisierung von Cannabis. Etwa vier Millionen Menschen in Deutschland konsumieren regelmäßig das Rauschmittel. Sie alle müssen mit der Angst vor strafrechtlicher Verfolgung und sozialer Stigmatisierung leben. Richter Müller zeigt in seinem Buch „Kiffen und Kriminalität“ auf, welche gravierenden Folgen das Verbot der Droge hat und warum damit seiner Meinung nach endlich Schluss sein muss.

Er ist sich sicher: Die Legalisierung von Cannabis zusammen mit einer klaren Regulierung bedeutet faktisch einen Zuwachs an Jugendschutz gegenüber der gegenwärtigen Situation. In seinem Buch tritt er einer vorschnellen Kriminalisierung sowie sozialen Stigmatisierung von gelegentlichen Konsumenten klar entgegen und legt dar, dass durch die aktuelle Drogenpolitik erst Opfer geschaffen werden, die schnell in eine „Kriminalitäts-Mühle“ geraten.

Andreas Müller ist Jugendrichter am Amtsgericht Bernau. Viele seiner Urteile sind ungewöhnlich kreativ und einige hatten landesweite Signalwirkung.

Am kommenden Freitag, 13. Oktober, liest er ab 19 Uhr im Stadtteiltreff „Oase“, Pablo-Neruda-Straße 11, aus seinem Buch. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit ihm zur Thematik zu diskutieren. Die Veranstaltung des Stadtteilmanagements ist kostenfrei. Alle Interessierten sind eingeladen.

(Quelle: Volksstimme, 11.10.2017)

 

0 Kommentare

Di

10

Okt

2017

Oktoberfestparty am „Malteser Stübchen“

Am Donnerstag, 12. Oktober, startet um 14 Uhr für alle Freunde des deutschen Schlagers die Oktoberfestparty mit „Roland‘s Schlagershow“ vor dem „Malteser Stübchen“, Am Seeufer 9. Die Veranstaltung wird vom Internationalen Bund und der Malteser gGmbH Magdeburg durchgeführt. Der Eintritt ist frei. Leckeres vom Grill sowie Kaffee, Kuchen und kalte Getränke gibt es zum kleinen Preis. Oktoberfest-Outfit ist erwünscht, aber nicht Pflicht.

(Quelle: Volksstimme, 10.10.2017)

0 Kommentare

Fr

06

Okt

2017

Bowling-Cup für Helfer

Turnier für Einrichtungen im Wohngebiet Nord

Nach der Erstauflage im Jahr 2015 hatten der Bürgerverein Nord und das Stadtteilmanagement Kannenstieg/Neustädter See des Internationalen Bundes jetzt erneut zum „Cup der Institutionen“ geladen. Im „Seeblick“ traten dabei über 70 Teilnehmer in 24 Teams gegeneinander an, um die begehrten Bowling-Pokale zu gewinnen.

Das Turnier wird für Einrichtungen, Institutionen und Vereine der beiden Stadtteile ausgerichtet. Jedes Team vertrat mit drei Spielern eine dieser Institutionen. Dabei konnte vorab frei entschieden werden, wer nominiert wird. So traten neben hauptamtlichen Mitarbeitern zum Großteil ehrenamtlich Tätige bei dem Turnier an.

Für den Bürgervereinsvorstand und das Stadtteilmanagement liegt in dieser Mischung ein Hauptaugenmerk für den Tag. „Das Engagement in vielen Stunden freiwilliger und zusätzlicher Arbeit bei vielen Veranstaltungen und Projekten ist überragend. Nun sollten die Menschen, die sonst aktiv mitarbeiten, selbst einmal im Mittelpunkt stehen, sich entspannt austauschen können und Spaß am Bowling haben“, erklärt Stadtteilmanager Marcel Härtel.

(Quelle: Volksstimme, 06.10.2017)

0 Kommentare

Fr

29

Sep

2017

Buchlesung und Diskussion im Stadtteiltreff

Der landesweit bekannte Jugendrichter Andreas Müller zeigt in seinem neuen Buch "Kiffen und Kriminalität" aufrüttelnd, welche gravierenden Folgen das Verbot der Droge hat und warum damit endlich Schluss sein muss. Er ist sich sicher: Die Legalisierung von Cannabis zusammen mit einer klaren Regulierung bedeutet faktisch einen Zuwachs an Jugendschutz gegenüber der gegenwärtigen Situation. Andreas Müller ist Jugendrichter am Amtsgericht Bernau. Viele seiner Urteile sind ungewöhnlich kreativ und einige hatten landesweite Signalwirkung. Seit über zehn Jahren wird Müller in den Medien immer wieder als Experte

zum Thema Jugendstrafrecht befragt.

Im Rahmen einer Lesereise gastiert Andreas Müller am 13. Oktober 2017 im Stadtteiltreff Oase. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr, der Eintritt ist kostenfrei.

0 Kommentare

Fr

29

Sep

2017

2. Cup der Institutionen im Seeblick

Nach der Erstauflage im Jahr 2015 haben der Bürgerverein Nord und das Stadtteilmanagement Kannenstieg / Neustädter See des Internationalen Bundes erneut zum "Cup der Institutionen" geladen. Am Samstag zwischen 12 und 18 Uhr treten im Seeblick 72 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 24 Teams an, die begehrten Bowling-Pokale zu gewinnen.

 

Das Turnier ist für Einrichtungen, Institutionen und Vereine der Stadtteile ausgerichtet. Jedes Team vertritt mit drei Spielern eine dieser Institutionen. Dabei konnte frei entschieden werden, wer nominiert wird. So treten neben hauptamtlichen Mitarbeitern zum Großteil ehrenamtlich Tätige an. Für den Bürgervereinsvorstand und das Stadtteilmanagement liegt in dieser Mischung ein Hauptaugenmerk für den Tag: Das Engagement in vielen Stunden freiwilliger und zusätzlicher Arbeit bei vielen Veranstaltungen und Projekten ist überragend. Nun sollen die Menschen, die sonst aktiv mitarbeiten, selbst einmal im Mittelpunkt stehen, sich entspannt austauschen können und Spaß am Bowling haben. Der "Cup der Institutionen" kann als ein Dankeschön mit sportlichem Hintergrund charakterisiert werden. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gebührt großer Respekt für ihr Engagement und der Bürgerverein und das Stadtteilmanagement freuen sich auf jeden Einzelnen am Samstag. Natürlich entwickelt sich ein sportlicher Ehrgeiz. Vor zwei Jahren hat die Kita Kinderland die Teamwertung vor dem Stadtteiltreff Oase und der Kita Neustädter See für sich entschieden. Es bleibt abzuwarten, ob sie sich wieder durchsetzen können, die Konkurrenz ist groß.

0 Kommentare

Di

26

Sep

2017

Jetzt anmelden für „Oase“-Flohmarkt

Der Stadtteiltreff „Oase“ und das Stadtteilmanagement Kannenstieg/Neustädter See des IB laden am Sonnabend, 11. November, von 10 bis 14 Uhr zu einem Flohmarkt ein. Die Tische für die Stände werden gestellt, die Stellflächen sind aus Platzgründen auf max. zwei Meter beschränkt. Eine Standgebühr wird nicht erhoben. Die Anzahl der Stände ist beschränkt. Interessierte Anbieter können sich unter Tel. 288 60 44, per E-Mail an marcel.haertel@internationaler-bund.de oder vor Ort in der „Oase“, Pablo-Neruda-Straße 11, montags bis freitags von 11 bis 18 Uhr anmelden.

(Quelle: Volksstimme, 26.09.2017)

0 Kommentare

Do

14

Sep

2017

„Drei Machteburjer“ kommen nach Nord

Das Stadtteilmanagement Kannenstieg/Neustädter See lädt am morgigen Freitag in Kooperation mit dem Bürgerverein „Nord“ zur 3. Ausgabe „Literatur trifft Musik“ in den Stadtteiltreff „Oase“, Pablo-Neruda-Straße 11, ein. Ab 19 Uhr nehmen „Die drei Machteburjer“ die Besucher auf einen Bummel durch Magdeburg mit. Mit ihrer Kombination aus Geschichten, Liedern und Gedichten eröffnen sie einen besonderen Blick auf die Elbestadt. Der Eintritt ist frei.

(Quelle: Volksstimme, 14.09.2017)

0 Kommentare

Fr

08

Sep

2017

Kinder feiern unterm Leuchtturm

Beim dritten Spielplatzfest am Leuchtturm standen natürlich die Kinder im Fokus. Die Spielplatzpaten hatten geladen, vorbereitet und zahlreiche Partner zur Unterstützung einbezogen. Mit einer Bungee-Trampolin-Anlage, einer Riesenrutsche und einer großen Hüpfburg war für reichlich Action gesorgt. Bei Sportspielen und Fußball-Billard war Bewegung garantiert, mit einer Luftballonaktion, mit Schiffchen basteln und Keilrahmen bemalen konnten die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Für reichlich Abwechslung war also gesorgt. Eis, Getränke und selbst gebackener Kuchen standen bereit und beim Kinderschminken kann kaum ein Kind verzichten. Der Wobi-Spatz und der kleine Lindwurm "Lindi" rundeten mit ihrem Besuch den Nachmittag ab. Alles in allem erlebten ein paar hundert kleine und große Besucher einen bunten Nachmittag auf dem Leuchtturmspielplatz. Ein Danke gilt den ehrenamtlichen Helfern, den Spielplatzpaten, dem Ortsverband Nord der LINKEN, dem Bürgerverein Nord, dem Begegnungszentrum Kannenstieg, dem ALSO-Projekt, der WoBau und den Mitarbeitern von Engelhardt Eventservice. Das Spielplatzfest wurde über Spenden, die Wobau, den Bürgerverein und dem Stadtteilfonds finanziert.

Bilder vom Spielplatzfest finden Sie unter www.neustaedtersee.de/Bildergalerie2017

(Quelle: Stadtteilmanagement des IB)

0 Kommentare

Do

07

Sep

2017

„Lindi“ besucht Spielplatzfest am Leuchtturm

Am morgigen Freitag findet von 14.30 bis 17 Uhr das dritte Kinderfest auf dem Leuchtturmspielplatz am Ufer des Neustädter Sees statt. Eingeladen sind alle kleinen und großen Kinder. Spielat-traktionen wie das Bungee-Trampolin, Hüpfburgen, Kinderschminken, ein Glücksrad sowie verschiedene Spiel-, Sport- und Malstationen warten auf die Besucher. Auch das neue Stadtteil-Maskottchen, der kleine Lindwurm „Lindi“, wird erwartet.

Das Spielplatzfest widmet sich dem diesjährigen Motto des Weltkindertages „Kindern eine Stimme geben“ und fördert gezielt das Miteinander im Stadtteil. Auf der Mal- und Bastelstrecke kann zu diesem Thema kreativ gewerkelt werden und wer mag, kann sein Kunstwerk mit einem Luftballon fliegen oder mit einem Schiffchen schwimmen lassen.

Gemeinsam mit dem Stadtteilmanagement des Internationalen Bundes, dem Bürgerverein Nord e. V., dem Begegnungszentrum Kannenstieg, der Wobau sowie dem Also-Projekt wird das Fest vom Spielplatzpaten, dem Ortsverband Magdeburg-Nord der Linken, vorbereitet.

(Quelle: Volksstimme, 07.09.2017)

0 Kommentare

Mi

30

Aug

2017

Rekordbesuch beim kunterbunten Wochenbeginn

Seitdem im Januar das Projekt "Der kunterbunte Wochenbeginn" gestartet wurde, haben zahlreiche kleine und große Besucher die Angebote genutzt. Am Montag war die "Freie Puppenbühne Magdeburg" zum Wochenbeginn am Start. Neben der üblichen Zeit um 15.00 Uhr spielten sie zwei weitere Vorstellungen. Schon um 10.00 Uhr waren die Kitas "Schlupfwinkel" und "Kinderland" zum Puppenspiel gekommen, um 12.30 Uhr dann die Kita "Neustädter See". Neben weiteren Besuchern um 15.00 Uhr kamen die Kinder aus dem Hort "Weltentdecker" zur dritten Aufführung. Ein Dankeschön geht an die drei Kitas und den Hort, dass sie so zahlreich der Einladung gefolgt sind. Ein besonderer Dank geht an die Puppenspieler Heike und Andreas. Drei Vorstellungen an einem Tag, schweißtreibende Temperatur in der Kulisse und ein lautstark mitmachendes Publikum: Respekt. Fest steht, dieser kunterbunte Wochenbeginn wird als einer der Höhepunkte der Projektreihe in Erinnerung bleiben und mit knapp über 200 Kindern ist ein Besucherrekord aufgestellt worden. Nächste Woche werden gesunde Snacks auf dem Programm stehen, als Kooperationspartner ist das Café Pusteblume im kunterbunten Boot.

(Quelle: Stadtteilmanagement des Internationalen Bundes)

0 Kommentare
Jetzt erhältlich - Ausgabe 34
Jetzt erhältlich - Ausgabe 34
Im Stadtteilbüro erhältlich-So lange der Vorrat reicht
Im Stadtteilbüro erhältlich-So lange der Vorrat reicht
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee