Stadtteilmanagement Kannenstieg / Neustädter See

Das Stadtteilmanagement ist seit Februar 2008 eine Maßnahme im Rahmen des Bund- Länder-Programms „Soziale Stadt – Stadtteile mit besonderen Entwicklungsbedarf“ für die Stadtteile Kannenstieg/Neustädter See.

 

Die Zielgruppen sind Einwohnerschaft, hauptamtliche Akteure, ehrenamtlich engagierte Mitarbeiter für das Gemeinwesen, Betriebe, sowie Ansprechpartner für Kommunalpolitik, Stadtverwaltung und lokaler Wirtschaft.

 

Zu den Zielen zählen Aktivierung und Beteiligung der Einwohnerschaft, Imagepflege der Stadtteile, Etablierung und Fortführung sozialer Projekte, sowie eine Kooperationsbildung zwischen den Netzwerkakteuren.

Marcel Härtel
Marcel Härtel

Das Stadtteilmanagement wird gefördert über:

Anschrift

 

Internationaler Bund- IB Mitte gGmbH

Stadtteilmanagement Kannenstieg / Neustädter See

Pablo- Neruda- Str. 11

39126 Magdeburg

 

Telefon: 0163 2944705 (Mo-Fr. 09.00 - 17.00 Uhr)

 

E- Mail:  marcel.haertel@ib.de

Sprechzeiten

Stadtteiltreff "OASE"

Pablo- Neruda- Str. 11

 

Bürgersprechstunde

Dienstag 13.00 - 18.30 Uhr


Angebote


Montag    14.00 Uhr  Senioren-Nachmittag

                                 im Stadtteiltreff Oase

Dienstag   13.00 Uhr Bürgersprechstunde

                                 im Stadtteiltreff Oase

Mittwoch  15.30 Uhr  Gesprächstreff für Geflüchtete

                                 im ASZ im Bürgerhaus Kannenstieg

Stadtteilzeitung "Der Lindwurm"

neustaedtersee.de

kannenstieg.net

 

Kontakt: Der.Lindwurm@gmx.de


KUNTERBUNT

20.06.2020

11.07.2020

26.08.2020

09.2020

30.10.2020

11.2020

12.2020

15.00 - 18.00

15.00 - 18.00

15.00 

 

15.30

Familien-Picknick

Kinder und Familien-Sportfest

Kindertheater "Die freche Schöne und das alte Biest"

 

Halloween-Feier


Family & Friends

jeweils 15.00 - 19.00 Uhr

Stadtteiltreff Oase

25.01., 29.02., 21.03., 25.04., 23.05., 27.06., 18.07., 22.08., 26.09., 17.10., 21.11., 12.12.

Neuigkeiten aus dem Stadtteilbüro

Fr

24

Jul

2020

Puppenbühne im Ferienprogramm

Am Mittwoch, 22.07.2020, gastierte die Freie Puppenbühne im Stadtteiltreff Oase. Mit einem Stück "Hündchen und Kätzchen" wurde für die Kinder der Kita Schlupfwinkel ein altersgerechtes Programm präsentiert. Die zweite Vorstellung hatte den Hort Weltentdecker zu Besuch und nach einem Umbau des Bühnenbildes, wurde das Puppenspiel "Susi und Tino" aufgeführt. Dabei haben die Puppenspieler extra den 30. Geburtstag der Oase eingearbeitet. Zwei weitere Puppenspieltage werden folgen, bei denen dann andere Einrichtungen des Stadtteils genauso viel Spaß und Unterhaltung erleben werden, wie an diesem Tag.

Das Projekt findet in einer Kooperation des Stadtteiltreffs mit  dem Stadtteilmanagement und der Puppenbühne statt und wird über das Förderprogramm Soziale Stadt finanziert.

0 Kommentare

Fr

24

Jul

2020

Zwei neue Bänke für Spielplatz in Nord

Wie Stadtteilmanager Marcel Härtel kürzlich auf der Sitzung der AG Gemeinwesenarbeit (GWA) Neustädter See informierte, sollen auf dem Spielplatz an der Victor-Jara-Straße zwei zusätzliche Sitzbänke aufgestellt werden. Dem vorausgegangen seien Hinweise von Eltern zu den fehlenden Sitzmöglichkeiten auf dem Areal. Nach einer Anfrage und einem Vor-Ort-Termin sei vom zuständigen Stadtgartenbetrieb das Aufstellen der Bänke ab kommenden September angekündigt worden, berichtete Marcel Härtel in dem Bürgergremium.

(Quelle: Volksstimme, 24.07.2020)

0 Kommentare

Do

23

Jul

2020

Stadtteilfest in Nord am 12. September

Wie der Bürgerverein Nord auf der jüngsten Sitzung der AG Gemeinwesenarbeit (GWA) Neustädter See mitteilte, soll das diesjährige Stadtteilfest für das Wohngebiet Nord am 12. September stattfinden. Dabei soll das zehnjährige Bestehen des Bürgervereins gefeiert werden, wie Stadtteilmanager Marcel Härtel im Auftrag des Vereins berichtete. Die Vorbereitungen für die Veranstaltung unter besonderen Corona-Bedingungen laufen. Wer sich einbringen möchte, könne sich im Stadtteilbüro in der „Oase“, Pablo-Neruda-Straße 11, melden, erklärte Marcel Härtel.

(Quelle: Volksstimme, 23.07.2020)

1 Kommentare

Di

14

Jul

2020

Unterstützung für Geflüchtete

In den Räumlichkeiten des Alten- und Service-Zentrums (ASZ) im Bürgerhaus Kannenstieg hat jetzt ein neues Angebot für geflüchtete Menschen begonnen. Der Gesprächstreff für Geflüchtete ist ein ehrenamtlich begleitetes zusätzliches Angebot, bei denen die Teilnehmer die Möglichkeit haben, Unterstützung bei alltäglichen Situationen sowie Nachhilfe in der deutschen Sprache und im umgangssprachlichen Bereich zu erhalten, wie die Initiatoren informieren. Das Projekt wird in einer Kooperation zwischen dem Stadtteilmanagement Kannenstieg/Neustädter See des Internationalen Bundes und dem ASZ in Trägerschaft des Paritätischen durchgeführt.

Das Angebot orientiert sich individuell an den Bedarfen und Wünschen der Teilnehmer. Immer mittwochs von 15.30 bis 17 Uhr öffnet der Gesprächstreff seine Türen in der Johannes-R.-Becher-Straße 57. Anmeldungen für eine Teilnahme sind unter Telefon 251 29 33 möglich und auch notwendig.

(Quelle: Volksstimme, 14.07.2020)

0 Kommentare

Sa

11

Jul

2020

Spiel und Sport für Familien in Nord

Keine Pause für Stadtteilmanager Marcel Härtel: Nachdem er am Freitag noch den Lauf am See als Mitorganisator betreute, lädt er heute Nachmittag bereits zur nächsten Veranstaltung im Rahmen der monatlichen „Kunterbunt“-Reihe ein. Auf dem Freigelände an der Pablo-Neruda-Straße 11 sind Familien aus den Stadtteilen Neustädter See und Kannenstieg zu Spiel und Sport eingeladen. Die Tore stehen zwischen 15 und 18 Uhr offen. Der Eintritt ist frei. Die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln gelten dabei.

(Quelle: Volksstimme, 11.07.2020)

Sa

11

Jul

2020

Nur Sieger beim Seelauf

Die zehnte Auflage des Laufs um den Neustädter See hatte es in diesem Jahr nicht einfach. Trotz der aktuellen Corona-Hygieneauflagen kamen dennoch zahlreiche Läufer zur Seeuferpromenade, um sich auf die 5,2 Kilometer lange Runde um den See zu begeben. Im vergangenen Jahr legte der schnellste Läufer die Strecke in 20 Minuten zurück. Es begannen diesmal die Rollstuhlfahrer, gefolgt von den Walkern und Läufern. Sieger waren dann alle: Jeder Teilnehmer bekam eine Medaille.

(Quelle: Volksstimme, 11.07.2020)

0 Kommentare

Fr

10

Jul

2020

Startschuss für 10. Lauf am See fällt heute

Zum zehnten Mal wird heute der Lauf am Neustädter See durchgeführt. Wegen der Corona-Krise war lange Zeit unklar, ob gelaufen werden kann. Doch die aktuellen Landesvorgaben lassen das Sportereignis unter entsprechenden Bedingungen zu, wie die Veranstalter erklären.

Der Hauptlauf führt über 5,2 Kilometer rund um den Neustädter See. Auch Walker und Rollstuhlfahrer können auf dieser Strecke antreten. Die entsprechenden Läufe werden zeitversetzt gestartet. Beginn ist um 16.30 Uhr. Start- und Zielbereich sind weiträumig eingerichtet, um die Abstände einhalten zu können.

Der Startbereich befindet sich hinter dem Wohnhaus Salvador-Allende-Straße 32 an der Seeuferpromenade. Eine Startgebühr gibt es nicht. Alle Teilnehmer erhalten eine Medaille. Die Kinderläufe wurden bereits in den vergangenen Tagen direkt in den Einrichtungen im Stadtteil durchgeführt.

Stadtteilmanagement, Bürgerverein Nord, GWA Neustädter See und die Genossenschaft „Die Stadtfelder“ organisieren gemeinsam den Lauf am See.

(Quelle: Volksstimme, 10.07.2020)

0 Kommentare

Fr

03

Jul

2020

Ein Gesprächstreff im ASZ des Bürgerhauses

Ab nächster Woche Mittwoch beginnt ein neues Angebot für geflüchtete Menschen in den Räumlichkeiten des ASZ im Bürgerhaus Kannenstieg.

Der Gesprächstreff für Geflüchtete ist ein ehrenamtlich begleitetes zusätzliches Angebot, bei denen die Menschen die Möglichkeit haben, ein Unterstützungsangebot für alltägliche Situationen, für Nachhilfe in der deutschen Sprache und im umgangssprachlichen Bereich erhalten. Das Angebot wird sich individuell an den Bedarfen und Wünschen der Menschen orientieren.

Das Projekt wird in einer Kooperation zwischen dem Stadtteilmanagement Kannensteig Neustädter See des Internationalen Bundes und dem ASZ im Bürgerhaus Kannenstieg des Paritätischen durchgeführt. Immer mittwochs von 15.30 bis 17.00 Uhr öffnet der Gesprächstreff seine Türen. Anmeldungen für eine Teilnahme sind über das ASZ bzw. das Stadtteilmanagement möglich und notwendig.

0 Kommentare

Fr

03

Jul

2020

Wettlauf rund um den Neustädter See

Laufjubiläum findet am 10. Juli statt / Kinderlauf wird in Hort und Kitas ausgetragen

Mit dem Wettlauf rund um den Neustädter See am 10. Juli begehen die Organisatoren ein Laufjubiläum. Denn bereits zum 10. Mal heißt es für Lauffreunde „Lauf am See“. „Mit den jüngsten Lockerungen der Landesverordnung zur Corona-Pandemie kann die Veranstaltung glücklicherweise durchgeführt werden“, freuen sich die Organisatoren Marcel Härtel vom Stadtteilmanagement Kannenstieg/Neustädter See und Anke Grupe vom Bürgerverein.

Für den Hauptlauf über 5,2 Kilometer rund um den See sind neben Läufern auch Walker und Rollstuhlfahrer eingeladen. Eine Startgebühr wird nicht erhoben. Der Startbereich befindet sich hinter dem Wohnhaus Salvador-Allende-Straße 32 an der Seeuferpromenade. „Dort wird ein Anmelde- und Aufwärmbereich weiträumig angelegt. Alle Teilnehmer tragen sich dort in die Listen ein“, informiert Anke Grupe. Der Lauf werde zudem nicht als Massenstart durchgeführt. „Damit werden die Abstands- und Hygieneregelungen umgesetzt“, ergänzt Marcel Härtel.

Der Lauf verläuft gegen den Uhrzeigersinn um den See. Ab 16.30 Uhr beginnen die Rollstuhlfahrer, dann die Walker und anschließend die Läufer. Die Starts werden in kurzen Abständen zeitversetzt stattfinden. „Eine Wertung gibt es bei dieser Variante nicht. Alle Teilnehmer erhalten eine Medaille als Erinnerung an den 10. Lauf“, so der Stadtteilmanager. Der Lauf werde in seiner 10. Auflage anders sein als seine Vorgänger. „Aber er findet statt und wir erhoffen uns zahlreiche Anmeldungen und das Verständnis dafür, dass die Spielregeln dieses Jahr andere sind“, sagt Marcel Härtel.

Um die beliebten Kinderläufe zu realisieren, wurde ein eigenes Konzept erarbeitet. „Da den Kindern der Kitas und des Hortes eine Teilnahme nur schwer ermöglicht werden kann aufgrund von Personalaufwand und Gruppendurchmischung, bringen wir den Lauf in diesem Jahr in die Einrichtungen“, erzählt Anke Grupe. Das bedeutet, zwischen dem 7. und 9. Juli sind die Einrichtungen eingeladen, vormittags auf ihren Geländen mit ihren Kindern den Lauf durchzuführen. Zugesagt hätten bereits die Kitas „Kinderland“ und „Neustädter See“ sowie der Hort „Weltentdecker“.

„Unser Bestreben ist nicht nun den 10. Lauf als kleines Jubiläum durchzuführen. Gerade die Kinder haben in den letzten Monaten viel erdulden müssen. Mit der Verlagerung in die Kitas und den Hort möchten wir ein positives Zeichen setzen für die Kinder und die Familien“, erzählen die beiden Organisatoren.

Der Lauf findet in Kooperation des Bürgervereins Nord, der GWA Neustädter See, der WBG Die Stadtfelder und des Stadtteilmanagements des IB statt. Finanziert wird der Lauf aus Mitteln des Initiativfonds der GWA, der WBG Stadtfelder und eigenen Mitteln.

Teilnehmer können sich für den Lauf per E-Mail (marcel.haertel@ib.de) anmelden.

(Quelle: Volksstimme, 03.07.2020)

1 Kommentare

Fr

03

Jul

2020

Kunterbunter Familientag

Bevor die Sommerferien beginnen, lädt das Stadtteilmanagement des IB, gemeinsam mit dem Bürgerverein Nord, zu einem Familientag ein. Bei verschiedenen Sport- und Spielangeboten sowie kreativen Aktionen können sich die Familien und Kinder am Samstag, 11.07.2020 von 15.00 bis 18.00 Uhr betätigen. Vorbereitet werden die einzelnen Stationen so eingerichtet sein, dass die geltenden Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Um die Richtlinien und die getroffenen Maßnahmen vor Ort gewährleisten zu können, richtet sich die Einladung in der derzeitigen Situation speziell an Eltern und Kinder. Dabei geht es nicht nur um die Einhaltung der Hygienekonzepte, sondern auch um das Angebot selbst: Familientag! Eltern und Kinder können und sollen an den Stationen gemeinsam agieren und miteinander interagieren.

Der Familientag findet im Rahmen des Projektes "KUNTERBUNT" des Stadtteilmanagements des IB statt. Einmal monatlich wird ein Angebot für Kinder und Familien vorbereitet und angeboten. Nach sechs Monaten und sechs inhaltlich verschiedenen Aktionen läutet der Familientag am 11.07. in der Pablo-Neruda-Str. 11 das zweite Halbjahr der Projektreihe ein. Im August wird dann beispielweise ein Kindertheaterstück Inhalt des nächsten KUNTERBUNT Angebots sein. Bevor es aber soweit ist, werden Sie mit ihren Kindern sportlich und spielerisch aktiv, zeigen Sie ihr kreatives Talent und genießen Sie nach Wochen der Einschränkungen ein weiteres kunterbuntes Angebot.

0 Kommentare
Jetzt erhältlich - Ausgabe 46
Jetzt erhältlich - Ausgabe 46
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee