Startseite - Neustädter See

Herzlich Willkommen am Neustädter See - Unser Stadtteil im Norden der Stadt Magdeburg

Neuigkeiten

Di

19

Mär

2019

Schutzwand gegen Zuglärm kommt

Deutsche Bahn investiert ab Herbst 2,3 Millionen Euro an der Ohrestraße und am Schöppensteg

Die seit mehreren Jahren angekündigten Lärmschutzwände am Schöppensteg und an der Ohrestraße sollen ab Herbst gebaut werden. Bereits im Mai beginnen die ersten Vorbereitungen dafür.

Vor mittlerweile drei Jahren wurden die Anwohner der Ohrestraße sowie im Eichenweiler darüber informiert, dass die Deutsche Bahn in den Lärmschutz vor ihrer Haustür investieren will. Ende vergangenen Jahres sollten spätestens Schutzwände entlang der Bahnstrecke in Richtung Stendal stehen. Doch bislang ist nichts geschehen.

Nun kann Erika Poschke-Frost, Sprecherin der Deutsche Bahn AG, aber verkünden, dass die Baumaßnahme in diesem Herbst begonnen werden soll. Auf exakt 1001 Metern Länge – geteilt durch die Pettenkoferbrücke – werden dann zwei Lärmschutzwände mit jeweils drei Metern Höhe errichtet. Konkret soll der Bau der Schutzwände Anfang Oktober losgehen und bis Ende November andauern. Dazu wird es auch Sperrpausen im Bahnverkehr in diesem Bereich geben.

Bereits ab kommenden Mai werden bauvorbereitende Maßnahmen wie Suchschachtungen, Vermessungen und die Baustelleneinrichtung durchgeführt. Zusätzlich zum Bau der Lärmschutzwände werden auch sogenannte passive Maßnahmen wie der Einbau spezieller Fenster und Lüfter zur Minderung des Geräuschpegels der vorbeifahrenden Züge durchgeführt. In 443 Wohnungen und Häusern wird damit der Lärmschutz gefördert. „Betroffene Anwohner werden circa 14 Tage vor Beginn über eine Postwurfmitteilung über den Ablauf der Baumaßnahmen informiert“, so die Bahnsprecherin. Der Bund investiert laut Erika Poschke-Frost insgesamt rund 2,3 Millionen Euro in die Lärmschutzmaßnahmen.

Grund für die Verzögerung war das langwierige Planfeststellungsverfahren, das erst vor wenigen Wochen mit der Veröffentlichung des Beschlusses des Eisenbahn-Bundesamtes beendet wurde. Erst damit hat die Bahn nun Baurecht für das Vorhaben erlangt. Außerdem wurden darin Festlegungen getroffen, die Bauarbeiten betreffend. So hat die DB Netz AG als Bauherrin zugesagt, dass durch die Baumaßnahme der Schöppensteg nicht vollständig gesperrt werden muss und dass die Zugänglichkeit des Strandbades am Neustädter See jederzeit gewährleistet ist.

Bereits seit 1999 läuft das freiwillige Investitionsprogramm „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ der Deutschen Bahn. Allein im Vorjahr wurden damit rund 40 Kilometer Schallschutzwände errichtet und gut 2200 Wohnungen mit passivem Lärmschutz ausgestattet.

(Quelle: Volksstimme, 19.03.2019)

0 Kommentare

Fr

15

Mär

2019

Gesund Arbeiten im Hort „Weltentdecker“

Auftakt für neues Projekt mit der Hochschule / Ziel: Belastungen im Alltag finden und lösen

Die Gesundheit der Mitarbeiter in den Kitas, Schulen und Horten der Stiftung Evangelische Jugendhilfe steht im Fokus eines neuen Projektes, das kürzlich im Hort „Weltentdecker“ an der Grundschule „An der Klosterwuhne“ seinen Auftakt hatte. Dort und in der Kita „Spielinsel“ gibt es in den kommenden zwei Jahren regelmäßige Treffen einer sogenannten Pilotgruppe und Ute Held vom Institut für Gesundheitsförderung und Prävention im Betrieb. Dieses ist an der Hochschule Magdeburg-Stendal angesiedelt.

Hortleiter David Biester sowie drei weitere Mitarbeiter aus verschiedenen Hortbereichen unterstützen die Wissenschaftlerin bei ihrer Arbeit. „Wir schauen uns die Arbeitsbedingungen gemeinsam an und gucken, wo Veränderungen Sinn machen“, sagt Ute Held. Fragen wie „Welche Belastungen treten auf?“, „Wie wirkt sich die Arbeit auf mich und meine Gesundheit aus?“ und „Was kann gegen die Belastungen unternommen werden?“ sollen beantwortet werden. Erklärtes Ziel ist es, mögliche Quellen von Erkrankungen zu erkennen und Lösungen dafür zu finden. So sollen Maßnahmen zur gesundheitsgerechten Arbeitsgestaltung entwickelt werden. Diese sollen dann idealerweise auf die anderen Einrichtungen des überregional arbeitenden Trägers übertragen werden. Im Sinne der Prävention von im Berufsalltag auftretenden Leiden unterstützt die AOK Sachsen-Anhalt das Gesundheitsprojekt.

(Quelle: Volksstimme, 15.03.2019)

0 Kommentare

Do

14

Mär

2019

Jazz in der Hoffnungsgemeinde

Herzliche Einladung zu einem besonderen Jazzkonzert am Freitag, dem 22.03. um 19.30 Uhr in die Hoffnungskirche (Krähenstieg 2, Endhaltestelle Straßenbahn Neustädter See). 

Zu Gast ist das Bielefelder Jazztrio, Olaf Kordes – Piano, Wolfgang Tetzlaff – Kontrabass und Karl Godejohann –Schlagzeug, das sich mit faszinierenden, sensiblen Zusammenspiel einen hervorragenden Ruf erworben hat. Spielen werden die Musiker die von dem legendären Jazzpianisten Oscar Peterson komponierte Easter Suite. 

Hier wird in Jazztrioversion die Passionsgeschichte feinsinnig musikalisch umgesetzt. In dem Werk wird die Versöhnung und Vergebung ins Zentrum gestellt. Dem Bielefelder Jazztrio ist es gelungen dieses eindrückliche und in Vergessenheit geratene Werk Peterson wieder zu beleben.

Gefördert wird das Konzert vom Kulturamt der Stadt Magdeburg. Karten zu den Preisen 10 (erm. 8) € sind an der Abendkasse erhältlich. 

Hier ein Hinweis auf Hörbeispiele u.a. aus der Easter-Suite, das Anhören ist sehr empfehlenswert:

https://www.ktg-trio.de/medien/audio/

0 Kommentare

Mi

13

Mär

2019

Im Norden wird getanzt, gelaufen und gefeiert

Veranstaltungen im Wohngebiet geplant

Der Bürgerverein Nord und das Stadtteilmanagement Neustädter See/Kannenstieg haben ihren Jahresplan für die kommenden Monate festgezurrt. Die wichtigsten Veranstaltungen, die auch schon in den Vorjahren die Besucher bzw. Teilnehmer anzogen, sind auch 2019 wieder mit dabei. So findet der schon traditionelle Lauf am See in diesem Jahr bereits am 17. Mai statt. Neben der Hauptstrecke für erwachsene Läufer, die auf dem Rundweg um den Neustädter See verläuft, wird es auch wieder verschiedene Kurzstrecken für kleinere Sportfreunde auf der Uferpromenade geben. Die Veranstaltung wird vom Begegnungszentrum im Kannenstieg mit vorbereitet.

Am 12. Juni wird ukrainische Tanzfolklore im Stadtteiltreff „Oase“, Pablo-Neruda-Straße 11, zu erleben sein. Auftritte in vergangenen Jahren hatten stets viel Interesse gefunden.

Bereits am 17. April wird das Theaterstück „Das Blau in der Wand“ in der „Oase“ aufgeführt. Im letzten Werk von Tankred Dorst spielen unter der Regie von Jochen Gehle Andreas Steinke und Friederike Walter ein Pärchen mit viel Redebedarf.

Höhepunkt des Jahres wird das diesjährige Stadtteilfest, das am 13. September rund um den Stadtteiltreff gefeiert werden soll. Hier sind die Gemeinwesenarbeitsgruppen (GWA) in Nord mit an Bord. Die Gruppe vom Neustädter See trifft sich am 20. März um 17.30 Uhr in der Kita Schlupfwinkel, Victor-Jara-Straße 19.

(Quelle: Volksstimme, 13.03.2019)

0 Kommentare

Fr

08

Mär

2019

Tauschbörse für kleine Züge

Am kommenden Sonnabend, 9. März, findet in den Räumen der Tanzschule Diefert, Albert-Schweitzer-Straße 16, von 10 bis 14 Uhr die nächste Modellbahntauschbörse der Magdeburger Eisenbahnfreunde statt. Auf insgesamt mehr als 100 Metern Tischlänge bieten sowohl regionale als auch überregionale Händler Ware rund um das Hobby Modelleisenbahn an.

Organisiert wird die Veranstaltung von dem im Stadtteil Alte Neustadt ansässigen Verein der Eisenbahnfreunde. „Ziel der Veranstaltung ist es, allen Interessierten eine Plattform zum Tauschen, Verkaufen, Suchen und Handeln von Modelleisenbahn, Modellstraßenbahn, Modellautos und Zubehör in allen Spurweiten zu bieten“, teilt der Vorstand mit. Jeweils im Frühjahr und im Herbst führt der Verein die Tauschbörse durch. Die Magdeburger Eisenbahnfreunde hoffen auf eine gute Besucherresonanz, damit weitere Veranstaltungen folgen können.

(Quelle: Volksstimme, 07.03.2019)

0 Kommentare

Di

05

Mär

2019

Eisröwer nehmen ein Faschingsbad

Nieselwetter hat die Magdeburger Eisröwer am Sonntag am Neustädter See nicht abgeschreckt: Gegen 11.30 Uhr nahmen sie, angefeuert von den Zuschauern, ihr traditionelles Faschingsbad. Und selbst wenn die Lufttemperaturen für Anfang März recht mild erscheinen – das klare Wasser im Neustädter See kann gut und gerne noch als kalt bezeichnet werden. Das aber verschreckt die Freunde des kalten Nasses nicht – haben sie zum Fasching doch in Magdeburg auch schon das eine oder andere Mal Löcher ins Eis hacken müssen, um überhaupt ins Wasser zu gelangen. Zu sehen waren fernöstliche Kleidung und gestreifte Badeanzüge, die Fans der polnischen Fußball-Nationalmannschaft hatten einen Vertreter an den Neustädter See geschickt, Karl Lagerfeld hatte sich in Schale geworfen und auch Elvis Presley wurde samt seiner Gitarre gesichtet. Traditionsgemäß stärkten sich die Badenden im Anschluss mit einem Imbiss, mit heißen Getränken und mit einem Gläschen Sekt. 

(Quelle: Volksstimme, 04.03.2019)

0 Kommentare

Fr

01

Mär

2019

Bunter Wochenstart für Kinder in Nord

Auch im März wird im Stadtteiltreff Oase, Pablo-Neruda-Straße 11, wieder der kunterbunte Wochenbeginn angeboten. Bei den Veranstaltungen von Stadtteilmanagement und Oase-Team sind Kinder aus dem Wohngebiet jeden Montag zu verschiedenen Aktionen eingeladen. So wird am 4. März ab 15 Uhr Fasching gefeiert, am 11. März wartet ab 16 Uhr „Takttrommeln“, am 18. März ab 15 Uhr Minigolf und am 25. März ab 15 Uhr „Activity“.

(Quelle: Volksstimme, 01.03.2019)

0 Kommentare

Mi

13

Feb

2019

Zivilcourage in der Hoffnungsgemeinde

Ein Friedens-Werkstatt-Tag unter dem Titel „Zivilcourage“ findet am 23. Februar von 10 bis 17 Uhr in der Evangelischen Hoffnungsgemeinde im Krähenstieg 2 statt. An diesem Tag geht es vor allem um praktische Erfahrungen mit den eigenen Möglichkeiten und Grenzen. Eine der Hauptfragen lautet: Was könnten wir in so einer Situation tun – spontan und gewaltfrei, ohne selbst zum Opfer zu werden? Zwei Trainerinnen begleiten die Besucher. Wer zum ersten Mal an dem Werkstatt-Tag teilnimmt, muss nichts bezahlen. Wer schon öfter teilgenommen hat, wird gebeten, sich mit 15 Euro an den Unkosten zu beteiligen. Anmeldungen zu der Veranstaltung sind möglich bei buerger.arendsee@gmx.de per E-Mail.

(Quelle: Volksstimme, 13.02.2019)

0 Kommentare

Mi

13

Feb

2019

SENTA im Kranichhaus

Tanzen ist eine besonders effektive Form der Bewegung weil Geist und Körper beansprucht werden. SENTA ist ein Kurs der Freude in den Alltag bringt, dass Herz-Kreislauf System stärkt und für mentale Ausgeglichenheit sorgt.

(Tanzschritte aus dem Salza & Takttrommeln u.a. )

Wo: Offener Treff Kranichhaus, Schrotebogen 12 , 39126 MD

Wann: Freitags 10:00 - 11:00 Uhr

Leitung: Guido Trenne

info@kneipp-verein-md.de 0391 / 7347334

Kneipp Verein Magdeburg e.V.

0 Kommentare

So

10

Feb

2019

Bund, Land und Stadt helfen dem Norden

Um in Magdeburg städtebauliche Maßnahmen zu ermöglichen, stellen Bund, Land und Landeshauptstadt für die kommenden vier Jahre insgesamt gut 19 Millionen Euro zur Verfügung. Damit das Erscheinungsbild der Stadt aufgewertet werden kann, werden Fördermittel aus vier verschiedenen Programmen genutzt. Damit werden sowohl Investitionen u. a. in die Infrastruktur als auch in Kultur- und Bildungseinrichtungen und für den Denkmalschutz unterstützt.

Aufzug, Sporthalle und die Lübecker Straße

In den Norden der Stadt fließen u. a. diese Mittel: 3,4 Millionen Euro steuert das Förderprogramm „Soziale Stadt“ für den Ersatzneubau der Sporthalle (2019-2021) und zur Umgestaltung des Außengeländes (2022) des ehemaligen Humboldtgymnasiums bei. Ein Teil des Fördergeldes ist für die Aufwertung des Areals rund um die Grundschule Klosterwuhne (2019) vorgesehen. Außerdem investiert die Stadt über das Programm insgesamt 451 000 Euro in die Stadtteilmanagements für Südost sowie Kannenstieg/ Neustädter See und in das Bürgerhaus Nord, das einen Aufzug erhält.

Für die Aufwertung der Lübecker Straße (2019-2020) stehen 294 000 Euro aus dem Förderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ zur Verfügung.

(Quelle: Volksstimme, 08.02.2019)

0 Kommentare
Jetzt erhältlich - Ausgabe 40
Jetzt erhältlich - Ausgabe 40
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee