Startseite - Neustädter See

Herzlich Willkommen am Neustädter See - Unser Stadtteil im Norden der Stadt Magdeburg

Neuigkeiten

Do

26

Jan

2023

Schrotebogen-Pläne werden vorgestellt

Die Gemeinwesenarbeitsgruppe (GWA) Neustädter See kommt am kommenden Mittwoch, 1. Februar, zu ihrer ersten Sitzung in diesem Jahr zusammen. Wie bereits beim letzten Treffen angekündigt, wird der thematische Schwerpunkt auf der baulichen Entwicklung des Quartiers am Schrotebogen liegen. Einige Plattenbauten sind dort bereits abgerissen, ein weiterer Zehngeschosser ist leergezogen. Vertreter der beteiligten Wohnungsunternehmen informieren über den aktuellen Stand der Planungen. Die GWA-Sitzung beginnt am Mittwoch um 17.30 Uhr im Stadtteiltreff „Oase“, Pablo-Neruda-Straße 11.

(Quelle: Volksstimme, 26.01.2023)

0 Kommentare

Mi

25

Jan

2023

Stadtteilfest zum Jubiläum 50 Jahre Nord

Der Termin für das diesjährige Stadtteilfest im Wohngebiet Nord steht. Wie der Bürgerverein Nord und das Stadtteilmanagement auf der Stadtteilwebsite informieren, habe man sich in Absprache mit dem Stadtteiltreff Oase als möglichen Veranstaltungsort auf den 1. Juli verständigt. Die Veranstaltung soll der Höhepunkt des Jahres werden, das ganz im Zeichen des Stadtteilgeburtstags stehen wird. Denn 50 Jahre Grundsteinlegung in Nord werden 2023 gefeiert. „Das Jubiläum des Wohngebietes soll an diesem Tag natürlich eine tragende Rolle spielen“, heißt es weiter. Dazu setze der Bürgerverein darauf, dass sich viele Einrichtungen und Institutionen aus den Stadtteilen daran beteiligen werden. So soll erstmals seit 2013 auch wieder eine Tombola organisiert werden, für die Unterstützer gesucht werden, die mit Sachspenden dazu beitragen können. Interessierte können sich per E-Mail an buergerverein.nord@gmx.de mit dem Verein in Verbindung setzen. Auch weitere Termine wurden veröffentlicht. So steht am 9. Februar die nächste Veranstaltung aus der „CREaction“-Reihe für Familien an, die unter dem Motto „Sport und Spiel zum Jahresstart“ im Stadtteiltreff stattfindet. Beginn ist um 15 Uhr. Am 18. März ist an gleicher Stelle ein „Darts-Turnier“ geplant und am 1. April ein Osterfest.

(Quelle: Volksstimme, 23.01.2023)

0 Kommentare

Fr

20

Jan

2023

Glücklich leben und die Umwelt schützen

Die Regionalgruppe des Internationalen Versöhnungsbundes lädt am Sonnabend, 4. Februar, wieder zu einem Werkstatt-Tag. Bereits zum 15. Mal wird das Angebot durchgeführt, diesmal mit dem Autor Ernst Paul Dörfler. Inhaltlich gehe es darum, wie man gesund und glücklich leben und gleichzeitig Klima und Umwelt schützen kann, heißt es in einer Einladung. „Global denken – regional handeln“ sei dabei der Grundgedanke. Der Werkstatt-Tag unter dem Motto „Krisenbefreiung selbst gemacht – Erprobte Rezepte für schwierige Zeiten“ wird von 10 bis 17 Uhr in der Hoffnungskirche, Krähenstieg 2, durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden werden erbeten. Interessierte können sich per E-Mail an buerger.arendsee@gmx.de oder unter Telefon 24 49 99 01 anmelden und informieren.

(Quelle: Volksstimme, 20.01.2023)

0 Kommentare

Fr

20

Jan

2023

Alte Schriften und Spielenachmittag

Der MWG-Nachbarschaftshilfeverein organisiert im Schrotebogen 12 wöchentlich verschiedene Angebote, die für Interessierte offenstehen. So gibt es die Gruppe transciptio, die sich das Übersetzen von Texten in alter Schrift zur Aufgabe gemacht hat. Immer montags kommen die Mitglieder zusammen, jeweils um 17 Uhr, das nächste Mal am 23. Januar. Das Angebot „Klönen, Handarbeit und Skat“ kann jeden Dienstag ab 14 Uhr besucht werden. Der nächste Rommé-Spielenachmittag ist für Donnerstag, 26. Januar, ab 14 Uhr geplant. Infos unter Telefon 569 85 55.

(Quelle: Volksstimme, 20.01.2023)

0 Kommentare

Do

19

Jan

2023

Kammerkonzert im Kranichhaus

Klassische Musik erwartet die Besucher im Kranichhaus am kommenden Dienstag, 24. Januar. Das Magdeburger Philharmonieorchester wird am Nachmittag ein Kammerkonzert geben. Dieses beginnt um 15 Uhr. „Interessierte können schon ab 14 Uhr zu Kaffee und Kuchen kommen“, wie Petra Skotnik, Leiterin der Einrichtung der Volkssolidarität im Schrotebogen 12, erklärt. Weitere Infos unter Telefon 252 92 80.

(Quelle: Volksstimme, 19.01.2023)

0 Kommentare

Mi

18

Jan

2023

Termin zum Stadtteilfest zu 50 Jahre Nord steht

In Absprache mit dem Stadtteiltreff Oase als möglicher Veranstaltungsort haben der Bürgerverein Nord und das Stadtteilmanagement einen Termin für das diesjährige Stadtteilfest festziehen können.

Am 1. Juli 2023 wird der Höhepunkt des Jahres stattfinden. 50 Jahre Grundsteinlegung in Nord, das Jubiläum des Wohngebietes soll an diesem Tag natürlich eine tragende Rolle der Bürgerverein setzt auch darauf, dass sich viele Einrichtungen und Institutionen aus den Stadtteilen beteiligen werden. Zu diesem Stadtteilfest hat sich der Bürgerverein auf die Fahnen geschrieben, erstmals seit 2013 (40 Jahre Nord) wieder eine Tombola zu organisieren. Dafür werden Unterstützer gesucht, die mit Sachspenden zur Tombola beitragen können. Interessierte können sich über buergerverein.nord@gmx.de mit dem Verein in Verbindung setzen.

Weitere Veranstaltungen finden Sie unter Termine auf den Stadtteilwebseiten neustaedtersee.de und kannenstieg.net

0 Kommentare

Mi

18

Jan

2023

Orgelmesse für alle Liebenden

Traditionell wird zum Valentinstag in der Hoffnungsgemeinde, Krähenstieg 2, ein besonderer Gottesdienst gefeiert. Auch in diesem Jahr sind alle Liebenden – frisch Verliebte, langanhaltende Lieben und jene, die an eine verlorene Liebe denken – zu einer Orgelmesse am Sonntag, 12. Februar, um 16 Uhr in die Hoffnungskirche eingeladen. Das Musikerpaar Sora Yu und Jihoon Song gestaltet mit Orgel, Klavier und Stimme den musikalischen Teil. „Die beiden haben bereits vor zwei Jahren mit großer Freude den Valentinstag in der Hoffnungsgemeinde begleitet und die Begeisterung war groß“, heißt es in der Einladung. Pfarrerin Monika Peisker leitet die Andacht und liest ausgewählte Texte.

(Quelle: Volksstimme, 17.01.2023)

0 Kommentare

Mi

18

Jan

2023

Lesung mit Alt-OB Polte beginnt später

Am Sonnabend meldete die Volksstimme, dass das Kranichhaus, Schrotebogen 12, eine Lesung mit Alt-Oberbürgermeister Willi Polte plant. Der mittlerweile 85-Jährige wird am morgigen Mittwoch seine zusammen mit dem Journalisten Steffen Honig verfasste politische Biografie vorstellen. Die Veranstaltung in der Einrichtung der Volkssolidarität beginnt erst um 15.30 Uhr. Ab 14 Uhr wird zunächst zu einem geselligen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen eingeladen. Im Anschluss beginnt die Lesung, bei der das frühere Stadtoberhaupt sich an seine Amtszeit in den 1990er Jahren erinnern und das ein oder andere aus dem Nähkästchen plaudern wird. Eine Anmeldung ist heute noch unter Telefon 252 92 80 möglich. Die Lesung wird gemeinsam mit dem MWG-Nachbarschaftshilfeverein durchgeführt.

(Quelle: Volksstimme, 17.01.2023)

0 Kommentare

Sa

14

Jan

2023

Buchlesung mit Alt-OB Willi Polte

Zu einer Buchlesung mit Alt-Oberbürgermeister Willi Polte und Volksstimme-Journalist Steffen Honig lädt das Kranichhaus, Schrotebogen 12, am kommenden Mittwoch, 18. Januar, ein. Sie stellen Poltes Biografie vor. Beginn ist um 14 Uhr. Anmeldung unter Telefon 252 92 80 wird erbeten.

(Quelle: Volksstimme, 14.01.2023)

0 Kommentare

Sa

14

Jan

2023

Drohendes Badeverbot gefährdet Unternehmen

Betreiber der Wasserski-Anlage am Neustädter See besteht auf separaten Messpunkt zur Bestimmung der Wasserqualität

Das Drohszenario von einem ganzjährigen Badeverbot am Neustädter See kommt für Carsten Böhlecke nicht überraschend. Den Betreiber der Wasserski-Anlage „Cable Island“ und privaten Miteigentümer des Neustädter Sees holte die Stadtverwaltung bereits im Dezember zu einem Krisengespräch mit an Bord, daneben den Anglerverein als Pächter und Experten des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung. Böhleckes im Ausbau befindliches Unternehmen – 2023 soll die Anlage um einen Campingplatz erweitert werden – hatte bereits unter den im Vorjahr zeitweise erlassenen Badeverboten zu leiden. Zwar war der Betrieb der Wasserskianlage nicht untersagt, aber die Kundschaft blieb trotzdem aus.

Eine Algenpest, später erhöhte Werte von Enterokokken (Darmbakterium) hatten die Stadt zu den Verboten bewogen. Das jetzt drohende Badeverbot für die gesamte Saison ist Folge der im vergangenen Jahr erhobenen Messwerte im Gewässer. Sie waren speziell an den Badestränden – vorwiegen im FKK-Bereich – erhoben worden. Die Wasserskianlage liegt am anderen Ende des Sees „und bei uns war das Wasser in Ordnung“, sagt Böhlecke. „Meine Forderung ist deshalb eine eigene Messstelle an unserer Anlage.“ Deren Einrichtung will die Stadt nun prüfen. Wasserproben werden dann am kommunalen Strandbad und parallel am Wasserski-Park entnommen. Das ist ein Ergebnis der jüngsten Verständigungsrunde zur Lage am See. Ein weiteres: Bei der Entfernung von Schilf und anderen Wasserpflanzen aus dem See sollen künftig ausschließlich Mähboote zum Einsatz kommen, welche die Biomasse sofort auffangen kann, so dass sie nicht im See verrottet und zu dessen weiterer Belastung beiträgt. „Ich habe der Stadt angeboten, ein Mähboot zu beschaffen und die Arbeiten auch für die Strandbereiche der Stadt zu übernehmen“, so Böhlecke, gegen Rechnung, versteht sich. Die Beschaffung erweise sich allerdings als nicht ganz einfach. „Das Mähboot ist bestellt, ich hoffe, es wird rechtzeitig geliefert“, so Böhlecke. Er will beitragen zur Genesung des Gewässers, von dessen Qualität letztlich auch die Zukunft seines Unternehmens abhängt. Die Stadt ihrerseits sieht nach Kommunikationsproblemen im Vorjahr offenbar ein, dass zur Bewahrung des Sees als Naherholungs- und Sportzentrum beide Besitzer – öffentlich und privat – an einem Strick ziehen müssen. Unglücklich sind beide Seiten darüber, dass die genauen Ursachen für die zeitweise hohe Bakterienbelastung im Vorjahr bis heute nicht geklärt ist.

Um ein Badeverbot 2023 noch abzuwenden, muss die Stadt wirtschaftliche Maßnahmen zur Verbesserung der

Wasserqualität nachweisen. Die Zeit drängt. Die Badesaison unter freiem Himmel startet traditionell am 1. Mai. Mit engmaschiger Beprobung und zusätzlichen Messstellen auch fürs umgebende Grundwasser sowie spezialisierter Analyse der Proben will die Stadt den Gründen für die Probleme am See auf die Spur kommen.

(Quelle: Volksstimme, 14.01.2023)

0 Kommentare
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich - Ausgabe 55
Jetzt erhältlich - Ausgabe 55
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee