Startseite - Neustädter See

Herzlich Willkommen am Neustädter See - Unser Stadtteil im Norden der Stadt Magdeburg

Neuigkeiten

Informationsblog Corona

Einschränkungen der Bundes- und Landesregierungen (gültig von 2.11. bis 30.11.2020)

  • Kontaktbeschränkungen auf max. 10 Personen aus zwei Haushalten
  • Gastronomie und Freizeiteinrichtungen bleiben geschlossen
  • Groß- und Einzelhandelsgeschäfte bleiben offen
  • Friseursalons unter bestehenden Hygieneregeln geöffnet
  • Schulen und Kita sollen geöffnet bleiben
  • keine Übernachtungen für touristische Zwecke möglich
  • Amateursport ist eingestellt
  • Gottesdienste können unter Hygieneregeln abgehalten werden
30.10.__Achte_SARS-Co-2-EindV_nach_2_AEV
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB

Unterstützungsangebote

Gesundheitsamt Hotline 0391 540 2000 (wochentags 09.00 - 14.00 Uhr)

Allgemeiner ärztlicher Bereitschaftsdienst Telefon 116117 (bundesweit ohne Vorwahl)

Informationen Landeshauptstadt Magdeburg Link: Magdeburg.de

Sozialdezernat LHS Magdeburg

Hotline: 0391 540 4040     (Mo-Fr 08.00-12.00  Mo Mi Do 13.00-15.00 Di 13.00-17.00)

0391 540 3670     

0391 540 3671

Freiwilligenagentur

Hotline: 0391 549 5840

 

Mail: kontakt@soli-statt-hamster-md.de

helfenjetzt.de

Bitte nutzen Sie auch das Hilfeportal für Helfer und Hilfesuchende!

www.helfenjetzt.de

Do

26

Nov

2020

Gottesdienst mit Telemann-Stück zum 1. Advent

Am kommenden Sonntag, 29. November, lädt die Hoffnungsgemeinde anlässlich des 1. Advents zu einem musikalischen Gottesdienst ein. Zu hören ist dabei die Adventskantate „Unverzagt und ohne Grauen“ von Georg Philipp Telemann. „Diese Kantate aus dem Engel-Jahrgang ist gerade in der jetzigen Zeit sehr passend, denn sie ist sehr klein besetzt und musikalisch und textlich ein schwungvolles Plädoyer für eine positive Gelassenheit“, informiert die Gemeinde.

Musik mit Violine und Orgel

Musizieren werden neben einem Gesangsquartett Shirley Radig als Sopran, Anke Völker und Beate Opolka an der Violine, Heidemarie Beckert am Violoncello sowie Sandra Schilling an der Orgel. Die musikalische Leitung hat der Kantor des Kirchspiels Nord, Michael Scholl. Die theologische Leitung übernimmt Pfarrer Christian Peisker.

Der Adventsgottesdienst beginnt am Sonntag um 14 Uhr in der Hoffnungskirche, Krähenstieg 2.

(Quelle: Volksstimme, 26.11.2020)

1 Kommentare

Do

19

Nov

2020

Keine offiziellen Pläne für Halbinsel am See

Vergrößert sich das „Cable Island“ und hat das Auswirkungen auf die Bootsangler am Neustädter See? Auf diese Fragen der AfD-Fraktion im Stadtrat hat jetzt Magdeburgs Finanzbeigeordneter Klaus Zimmermann Antwort gegeben. Demnach hatte die Stadtverwaltung zuletzt vor gut zwei Jahren Kontakt mit dem Betreiber der Wasserski-Anlage im Norden der Stadt. Damals waren von ihm Entwicklungsabsichten vorgestellt worden, die das Gebiet östlich des derzeit genutzten Areals betreffen, wie er erläutert. Weiterführende Unterlagen wie ein Bauantrag seien danach aber nicht eingereicht worden. „Gegenwärtig liegen uns keine planerischen Ansätze vor“, erklärt Klaus Zimmermann.

Für das fragliche Gebiet gibt es derzeit noch keinen Bebauungsplan, der eine etwaige bauliche Nutzung regeln würde. „Im wirksamen Flächennutzungsplan ist der Bereich als Grünfläche ausgewiesen“, so der Beigeordnete weiter. Falls der Betreiber also Pläne haben würde, müssten zunächst ein Bebauungsplan aufgestellt sowie vorher oder parallel dazu der Flächennutzungsplan geändert werden, erklärt er.

In der Vergangenheit hatte der Betreiber einen Abstellplatz für Wohnmobile als mögliche Nutzung genannt.

(Quelle: Volksstimme, 19.11.2020)

0 Kommentare

Do

19

Nov

2020

Mit Nord-Ansichten durch das kommende Jahr

Neuer Stadtteilkalender kann abgeholt werden / Aktueller Wegweiser erscheint ebenfalls demnächst

Ob der verschneite Leuchtturm-Spielplatz im Februar, die Familien-Skulptur im Juni oder das Hochhaus am Seeufer im November – wer mit Ansichten aus seinem Stadtteil durch das kommende Jahr gehen möchte, hat dazu jetzt wieder die Gelegenheit.

Das Stadtteilmanagement Neustädter See/Kannenstieg in Trägerschaft des Internationalen Bunds hat wieder einen Kalender für 2021 zusammengestellt. „Dieser ist jetzt eingetroffen und kann somit ab sofort im Stadtteilbüro beziehungsweise im Stadtteiltreff ‚Oase‘ abgeholt werden“, erklärt Stadtteilmanager Marcel Härtel. Weil er aus Mitteln der Städtebauförderung finanziert wird, kann er kostenfrei mitgenommen werden.

Für 2021 habe man jede der zwölf Monatsseiten mit drei typischen Motiven aus Nord gestaltet, jeweils passend zur aktuellen Jahreszeit. „Der Kalenderbereich lässt Raum, um Termine oder ähnliches einzutragen, Ferien und Feiertage sind deutlich markiert“, erklärt er weiter. Damit dafür auch genug Platz ist, wurde der Kalender im A-3-Format gefertigt. Die Bilder stammen dabei von den Fotografen Sandro Grupe, Conny Pappert, Karl-Heinz Rasche sowie Härtel selbst.

Ebenfalls demnächst erhältlich wird der aktualisierte Stadtteilkompass sein. Im Din-A-5-Format gibt es dort auf 32 Seiten alle wichtigen Informationen für das Leben im Stadtteil. Wo findet man welche Ärzte, wo kann man einkaufen, welche Senioreneinrichtungen und Kitas gibt es im Quartier? Diese und Antworten auf viele weitere Fragen rund um den Neustädter See und den Kannenstieg finden beispielsweise Neuhinzugezogene in der neuen Infobroschüre.

Der Stadtteilkompass ist bereits 2012 und 2016 erschienen und wurde nun auf den aktuellen Stand gebracht. Auch der Stadtteilkalender hat schon Tradition. In den vergangenen Jahren standen dabei zum Beispiel die Jubiläen 40 Jahre Wohngebiet Nord und zehn Jahre Bürgerverein Nord oder die Natur im Quartier im Mittelpunkt der Motivauswahl.

(Quelle: Volksstimme, 19.11.2020)

0 Kommentare

Di

17

Nov

2020

Adventsbasteln mit vorbereiteten Tüten

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen wegen des Coronavirus kann das von Stadtteilmanager Marcel Härtel geplante Adventsbasteln im Rahmen des „Kunterbunt“-Projekts nicht stattfinden. Die Kinder aus den Stadtteilen Neustädter See und Kannenstieg müssen aber nicht auf den Bastelspaß verzichten. Wie schon bei dem aus gleichem Grund ausgefallenen Osterbasteln hat das Stadtteilmanagement Tüten mit einer Bastelanleitung sowie den benötigten Materialien vorbereitet und wird diese nun an Familien verteilen, die sich dafür angemeldet haben. Fotos von den Ergebnissen der Bastelei können dann an die Stadtteilzeitung „Lindwurm“ zur Veröffentlichung gesendet werden.

(Quelle: Volksstimme, 17.11.2020)

0 Kommentare

Fr

13

Nov

2020

Senioren sprühen vor Begeisterung

Graffiti-Projekt für Rentner beendet

Sie sind die Graffiti-Omis. Eine Handvoll Seniorinnen vom Neustädter See haben sich ihr Umfeld schön gesprüht. Unter Anleitung professioneller Sprayer griffen sie erstmals zu einer Farbdose – mit sehenswertem Erfolg.

Mit Spraydosen in der Hand gehen Senioren nun vor die Wand. Ertragen können sie vielleicht das Grau ihrer Haare, nicht aber den Anblick grauer Entlüftungsschächte und Metallkästen auf ihrem Hof. Sie waren sich einig: Da muss Farbe ran. „Hausdame“ Marina Schatte von der Volkssolidarität schlägt ein paar schöne Graffiti vor. Die Wandbilder sollen dem tristen Anblick ein Ende setzen. Aber allein Profis ans Werk zu lassen, wäre dann doch zu einfach. Und so organisierte sie einen Graffiti-Workshop für „ihre“ Senioren des „Haus Phoenix“ am Neustädter See. Unterstützung bekamen sie dabei vom Chef der MWG-Stiftung, Marcus Lahn, ebenso wie von professionellen Sprühern. Naturmotive sollten es sein, Affen, Vögel, eine Giraffe – das war es, was die Senioren sehen wollten. Nur waren Haarlack und Deo bisher die einzigen Spraydosen, die sie in der Hand hielten. „Das war komplettes Neuland für uns“, erzählt Ursula Aulich. Ob ihnen so ein ansehnliches Bild gelingen würde, stellten sie zunächst infrage. Doch die Unsicherheit war schnell verschwunden. Denn unter Anleitung von „Strichcode“-Künstler Gordon Motsch sprühten die Senioren schnell vor Begeisterung. „Wir waren überrascht, wie gut uns die Bilder gelungen sind“, erzählt Ursula Aurich. Es sei gar nicht so schwer gewesen, wie gedacht. „Wenn überall in der Stadt so schöne Motive wären und nicht so eine Schmiererei, wäre das toll.“ Gegen Graffiti haben die Senioren nichts, sofern sie gut gemacht sind. Aber, dass sie und ihre Mitbewohner selbst mal die Dose in die Hand nehmen, hätte sie auch nicht gedacht – würden es aber immer wieder machen. Graue Wände gebe es ja genug.

Über den Anblick ihrer Bilder freuen sie sich nun täglich, ebenso über das Stadtpanorama, das die Künstler hinterließen.

(Quelle: Volksstimme, 13.11.2020)

0 Kommentare

Do

12

Nov

2020

Liturgisches zur Orgelmesse

Am Sonntag, 15. November, findet ab 17 Uhr in der Hoffnungskirche, Krähenstieg 2 (Eingang Barleber Straße), eine Orgelmesse statt. Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen lädt das Kirchspiel Nord zu Andachten, in denen viel Musik angeboten wird. Erklingen sollen liturgische Stücke. Zu Gast ist Christopher Lichtenstein, der virtuose, aber auch besinnlich-meditative Orgelwerke des Barocks, zum Beispiel von Johann Gottfried Walther oder Dietrich Buxtehude, spielt. Theologisch begleitet wird die Messe von Pfarrerin Monika Peisker. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

(Quelle: Volksstimme, 12.11.2020)

0 Kommentare

Do

12

Nov

2020

Jugendliche mit Softairwaffe sorgen für Polizeieinsatz

Aufregung an der IGS Hildebrandt / Schüsse in Richtung einer Schülergruppe

Vier Jugendliche mit einer Softairwaffe haben am Mittwochvormittag an der Integrierten Gesamtschule (IGS) „Regine Hildebrandt“ für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Gegen 11.20 Uhr war die Polizei von der Schule informiert worden, dass vor dem Schulgelände sich vier Jugendliche aufhalten, die augenscheinlich mit einem waffenähnlichen Gegenstand hantierten und damit unter anderem auch auf das Schulgebäude zielten. Sie waren von einem Fenster der Schule aus dabei beobachtet worden.

Sofort schickte das Revier mehrere Einsatzkräfte zur Schule. In der Nähe der Schule konnten die Polizeibeamten schließlich vier Jugendliche ausfindig machen. „Hierbei handelte es sich um ein Mädchen und drei Jungen im Alter von 13 und 14 Jahren, wobei zwei der Jugendlichen Schüler der betreffenden Schule sind“, informierte Polizeisprecherin Heidi von Hoff.

Bei der Durchsuchung des Quartetts wurde eine Softairwaffe aufgefunden und sichergestellt. Bei der Waffe soll es sich um eine Druckluftpistole mit geringer Durchschlagskraft und Plastekugeln als Munition gehandelt haben. Solche Waffen fallen nicht unter das Waffengesetz und werden eher unter dem Begriff Spielzeugwaffe geführt, können aber je nach Ausführung als sogenannte Anscheinswaffe gelten.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sollen die Jugendlichen damit nicht nur in Richtung der Schule gezielt, sondern auch aus größerer Entfernung in Richtung einer Schülergruppe geschossen haben. Verletzt worden soll aber niemand sein. Die Polizei geht von einem Fall jugendlichen Leichtsinns aus, ermittele aber dennoch unter anderem wegen des Verdachts der Bedrohung sowie auch wegen des Verdachts der versuchten Körperverletzung.

Die Jugendlichen wurden zunächst mit aufs Revier genommen, um den Sachverhalt aufzunehmen. Später wurden sie ihren Eltern übergeben. Die Softairwaffe wurde sichergestellt, die Ermittlungen laufen. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei kam nicht zum Einsatz.

Sehen Softairwaffen echten täuschend ähnlich, können sie unter die waffenrechtlichen Regelungen zu den Anscheinswaffen fallen. Solche Waffen dürfen in der Öffentlichkeit nicht getragen werden. Bei Verstößen kann ein Bußgeld von bis zu 10 000 Euro drohen.

(Quelle: Volksstimme, 12.11.2020)

Fr

06

Nov

2020

Versammlung mit Trümper verschoben

Es war bereits absehbar und jetzt gibt es auch die offizielle Bestätigung von der Stadtverwaltung: Aufgrund der aktuellen Infektionslage kann die für den 18. November geplante Einwohnerversammlung mit Oberbürgermeister Lutz Trümper im Stadtteil Neustädter See nicht stattfinden und muss somit verschoben werden. „Ein Nachholtermin wird schnellstmöglich gesucht und bekanntgegeben“, heißt es in einer Mitteilung.

Die AG Gemeinwesenarbeit (GWA) hatte im Vorfeld einen umfangreichen Fragenkatalog für das Stadtoberhaupt erstellt, in dem zahlreiche Probleme und Anliegen zusammengefasst sind, die den Anwohnern unter den Nägeln brennen. Wann sie die Antworten darauf bekommen, ist vorerst offen.

Für die im vergangenen Frühjahr ebenfalls wegen des Coronavirus ausgefallene Bürgerversammlung in Sudenburg gibt es bis heute keinen neuen Termin.

(Quelle: Volksstimme, 06.11.2020)

0 Kommentare

Do

05

Nov

2020

Absagen von Veranstaltungen

Im Kannenstieg hat die GWA die November-Sitzung und das Bürgerhaus Kannenstieg den Wintermarkt abgesagt.

Des Weiteren ist die Landeshauptstadt gezwungen, die für den 18. November geplante Einwohnerversammlung im Stadtteil Neustädter See zu verschieben. Einen Nachholtermin wird die Stadtverwaltung schnellstmöglich suchen und bekanntgeben.

0 Kommentare

Do

05

Nov

2020

Kunterbuntes Adventsbasteln trotz Lockdown möglich

Der Termin für das gemeinsame Adventsbasteln des Stadtteilmanagements im Rahmen des KUNTERBUNT-Projektes musste auf Grund der derzeitigen Einschränkungen gestrichen werden. Nichtsdestotrotz müssen Kinder der Stadtteile nicht auf das kunterbunte Bastelerlebnis verzichten. Wie schon zu Ostern organisiert das Stadtteilmanagement die Bastelaktion kontaktfrei. So warten ab dem heutigen Tage vorbereitete Tüten mit den Materialien auf kreativ-interessierte Abnehmer. Die Materialien können ab sofort, wochentags zwischen 14.00 und 16.30 Uhr im Stadtteilbüro in der Oase in Empfang genommen werden. Das Stadtteilmanagement bittet, wie bei der Aktion zu Ostern, um Bilder von der Bastelaktivität bzw. von den Ergebnissen. Hierfür bittet das Stadtteilmanagement um Einsendungen an Der.lindwurm@gmx.de. Mit dem Einsenden der Bilder erklären sich die Eltern einverstanden mit der Veröffentlichung.

(Quelle: Stadtteilmanagement IB)

 

0 Kommentare
Jetzt erhältlich - Ausgabe 47
Jetzt erhältlich - Ausgabe 47
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee