Bürgerverein "Nord e.V."

Der Bürgerverein "Nord e.V." möchte die Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner der Stadtteile Kannenstieg und Neustädter See wahrnehmen und vertreten. Er möchte die Kultur in Nord fördern und durch eine aktive Mitgestaltung fester Bestandteil des Gemeinwesens beider Stadtteile sein. Der Verein strebt in seinen Projekten und Aktivitäten Partnerschaften mit anderen Institutionen an, da er die Zusammenarbeit träger- und generationsübergreifend fördern möchte. Diesem Ziel kommt die hervorragende Netzwerkstruktur in beiden Stadtteilen entgegen.

Kontaktdaten

 

Bürgerverein "Nord e.V."

Pablo- Neruda- Str. 11

39126 Magdeburg

E-Mail:    buergerverein.nord@gmx.de

 

Bürgersprechstunde:

1. Dienstag im Monat 13.00 - 15.00 Uhr

Der Vorstand

 

Anke Grupe (1. Vorsitzende)

Stefan Seidel (2. Vorsitzender)

Marcel Härtel (Kassenwart)

Silke Henke (Schriftführer)

Julia Brandt, Chris Scheunchen (Kassenprüfer)

 


Informationen zum Bürgerverein finden Sie auch auf der Facebook- Seite: Bürgerverein.Nord

Aufnahmeantrag Bürgerverein Nord

Aufnahmeantrag mit Briefkopf BV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 95.4 KB

Neuigkeiten des Bürgervereins

Mi

25

Jan

2023

Stadtteilfest zum Jubiläum 50 Jahre Nord

Der Termin für das diesjährige Stadtteilfest im Wohngebiet Nord steht. Wie der Bürgerverein Nord und das Stadtteilmanagement auf der Stadtteilwebsite informieren, habe man sich in Absprache mit dem Stadtteiltreff Oase als möglichen Veranstaltungsort auf den 1. Juli verständigt. Die Veranstaltung soll der Höhepunkt des Jahres werden, das ganz im Zeichen des Stadtteilgeburtstags stehen wird. Denn 50 Jahre Grundsteinlegung in Nord werden 2023 gefeiert. „Das Jubiläum des Wohngebietes soll an diesem Tag natürlich eine tragende Rolle spielen“, heißt es weiter. Dazu setze der Bürgerverein darauf, dass sich viele Einrichtungen und Institutionen aus den Stadtteilen daran beteiligen werden. So soll erstmals seit 2013 auch wieder eine Tombola organisiert werden, für die Unterstützer gesucht werden, die mit Sachspenden dazu beitragen können. Interessierte können sich per E-Mail an buergerverein.nord@gmx.de mit dem Verein in Verbindung setzen. Auch weitere Termine wurden veröffentlicht. So steht am 9. Februar die nächste Veranstaltung aus der „CREaction“-Reihe für Familien an, die unter dem Motto „Sport und Spiel zum Jahresstart“ im Stadtteiltreff stattfindet. Beginn ist um 15 Uhr. Am 18. März ist an gleicher Stelle ein „Darts-Turnier“ geplant und am 1. April ein Osterfest.

(Quelle: Volksstimme, 23.01.2023)

0 Kommentare

Mi

18

Jan

2023

Termin zum Stadtteilfest zu 50 Jahre Nord steht

In Absprache mit dem Stadtteiltreff Oase als möglicher Veranstaltungsort haben der Bürgerverein Nord und das Stadtteilmanagement einen Termin für das diesjährige Stadtteilfest festziehen können.

Am 1. Juli 2023 wird der Höhepunkt des Jahres stattfinden. 50 Jahre Grundsteinlegung in Nord, das Jubiläum des Wohngebietes soll an diesem Tag natürlich eine tragende Rolle der Bürgerverein setzt auch darauf, dass sich viele Einrichtungen und Institutionen aus den Stadtteilen beteiligen werden. Zu diesem Stadtteilfest hat sich der Bürgerverein auf die Fahnen geschrieben, erstmals seit 2013 (40 Jahre Nord) wieder eine Tombola zu organisieren. Dafür werden Unterstützer gesucht, die mit Sachspenden zur Tombola beitragen können. Interessierte können sich über buergerverein.nord@gmx.de mit dem Verein in Verbindung setzen.

Weitere Veranstaltungen finden Sie unter Termine auf den Stadtteilwebseiten neustaedtersee.de und kannenstieg.net

0 Kommentare

Do

05

Jan

2023

Bürgerverein startet Jahr mit Romme-Turnier

Der Bürgerverein Nord und das Stadtteilmanagement des IB starten am 21.01.2023 mit einem Romme-Turnier in das neue Jahr. Von 15.00 bis 18.00 Uhr wird im Stadtteiltreff Oase gespielt. Eine verbindliche Anmeldung ist unter buergerverein.nord@gmx.de möglich. Die Startgebühr beträgt 3 €.

1 Kommentare

Fr

16

Dez

2022

Keine Lichterwelt am Neustädter Platz

In vielen Stadtteilen gibt es mittlerweile Ableger der großen Lichterwelt in der Innenstadt. Reform, Lemsdorf oder Rothensee haben mit Hilfe von Spenden eigene Elemente angeschafft und aufgestellt. Wie der Bürgerverein Nord in einer aktuellen Stellungnahme informiert, habe man sich bewusst dagegen entschieden, eine solche Aktion auch für das Wohngebiet Nord durchzuführen. Anfang des Jahres gab es erste Ideen, um ein Element für den Neustädter Platz anfertigen zu lassen. Passend zum Märchenbrunnen sollten verschiedene Märchen dargestellt werden, hieß es damals noch. Doch dann kam der Krieg in der Ukraine und die damit verbundene Energiekrise, die zu einem Umdenken geführt haben, wie Vorstandsmitglied Marcel Härtel erklärt: „Mit den steigenden Kosten für Energie und Lebenshaltung haben sich die Voraussetzungen verändert.“

„Die Menschen um Spenden zu bitten, für etwas Licht, während sie uns berichten, wie sehr ihnen ihre finanzielle Situation Sorgen und Ängste bereitet, erschien uns, sagen wir, unangemessen“, begründet er die Entscheidung des Vorstands, das Projekt in diesem Jahr nicht anzugehen. Somit wird es vorerst keine Lichterwelt auf dem Neustädter Platz geben. Stattdessen hatte sich der Bürgerverein in den vergangenen Monaten mit verschiedenen Aktionen gegen den Krieg und für die Bewohner der Ukraine positioniert, wie Marcel Härtel erinnert.

(Quelle: Volksstimme, 16.12.2022)

0 Kommentare

Di

06

Dez

2022

Nach zwei Jahren wieder ein Stadtteil-Weihnachtsmarkt

Am 03.12.2022 zeigte sich der Stadtteiltreff Oase im vorweihnachtlichen Gewand. Der Bürgerverein Nord, das Stadtteilmanagement des IB und der Stadtteiltreff hatten nach zwei Jahren wieder zum Weihnachtsmarkt eingeladen. Die zahlreichen Besucher nutzten die vielfältigen Angebote, die vorbereitet waren. Im Außenbereich lockten ein Kinderkarussell, Feuerschalen mit Stockbrot und Spielangebote, wie Tic Tac Toe, Vier gewinnt und Tetris im XXL-Format. Drinnen gab es die Waffelbäckerei, die Bastelstube, verschiedene Stände mit Weihnachtsdekoration, das Smoothie-Bike, Kinderschminken, Airbrush-Tattoos und den Catering-Bereich mit Bratwurst, Grünkohl, Kinderpunsch und Glühwein. Sämtliche Spiel- und Bastelangebote standen kostenfrei zur Verfügung und der Bürgerverein hatte sich entschieden, die teilweise beispiellosen Preise nicht mitzugehen. Die Besucher des Neustädter See-Weihnachtsmarktes zahlten z.B. für den Glühwein erschwingliche 1.50 €. Es sollte eine familiäre und stimmungsvolle Atmosphäre herrschen, denen die Preise angepasst wurden, diese Atmosphäre auch zu gewährleisten. Mit den Auftritten des Sax` n´ Anhalt Orchesters und der Feuershow Orientfeuer fand der Weihnachtsmarkt einen großartigen Höhepunkt und Abschluss. Unter den Gästen wurden zum Finale Kerzen verteilt und dieses Bild zum Abschluss des Weihnachtsmarktes zeigte den Organisatoren: Es war schön, endlich wieder einen Weihnachtsmarkt ausrichten zu können. Ein Dankeschön sei an die freiwilligen Helfer gerichtet, die teilweise seit 9 Uhr aktiv waren, an alle beteiligten Einrichtungen und Standbetreuer. Der Bürgerverein Nord wünscht eine schöne Weihnachtszeit und freut sich auf neue Projekte im Jahr 2023.

Bilder finden Sie unter Bildergalerie 2022

0 Kommentare
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich - Ausgabe 55
Jetzt erhältlich - Ausgabe 55
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee