Sechs neue Papierkörbe für Neustädter See

Kürzlich hatte die Stadtverwaltung den Startschuss für die Umsetzung des Papierkorbkonzeptes gegeben. Dabei werden in einem ersten Schritt 147 zusätzliche Abfallbehälter im Stadtgebiet aufgestellt. Nach dem Auftakt im Kannenstieg, wo zehn Exemplare verschiedener Größe installiert wurden, soll als nächster Stadtteil nun der Neustädter See folgen. Stadtteilmanager Marcel Härtel informierte kürzlich in der Arbeitsgruppe Gemeinwesenarbeit (GWA) Neustädter See über die genauen Standorte. Sie waren zuvor gemeinsam mit dem Städtischen Abfallwirtschaftsbetrieb (SAB) abgestimmt worden.

Hier können Anwohner künftig ihren Unrat zusätzlich loswerden: Salvador-Allende-Straße in Höhe der Filiale der Sparkasse sowie im Bereich des Zebrastreifens an der Gebäudeecke vom Phoenixhaus, Lumumbastraße auf dem Gehweg an der Stirnseite der Hausnummer 8 sowie auf dem Gehweg am Durchgang zwischen der Nummer 15 und 16. Weiterhin wird ein Papierkorb an der Einfahrt zum Stadtteiltreff „Oase“ in der Pablo-Neruda-Straße installiert sowie am Hochhaus Seeufer 8, wo der obere Gehweg und der Zugangsweg zum Spielplatz beziehungsweise zur Promenade aufeinandertreffen, wie Marcel Härtel mitteilte. Die neuen Papierkörbe sind größer als die bisherigen Modelle. Außerdem sind sie für die Mitarbeiter des SAB leichter zu handhaben. Der Stadtrat hatte das Papierkorbkonzept 2020 per Beschluss auf den Weg gebracht. Nach und nach sollen alle 2800 Papierkörbe der Stadt ausgetauscht werden.

(Quelle: Volksstimme, 11.10.2022)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich - Ausgabe 55
Jetzt erhältlich - Ausgabe 55
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee