Kaputter Kunstrasen kommt weg

Land übergibt Fördermittelbescheid an TuS 1860 für Platzsanierung

Der Neustädter Sportverein TuS 1860 erhält einen neuen Kunstrasenplatz. Land und Stadt unterstützen die Baumaßnahme finanziell. Bis Ende Oktober gibt es Einschränkungen im Spiel- und Trainingsbetrieb.

„Das Leben und der Fußball haben ihre Spuren hinterlassen“, fasst Staatssekretär Klaus Zimmermann die Gründe zusammen, warum der Kunstrasenplatz auf dem Sportgelände an der Zielitzer Straße saniert werden muss. Denn nach 16 Jahren ist die gut 4000 Quadratmeter große Fläche abgenutzt. „Wir mussten in den vergangenen Jahren schon einmal für 25 000 Euro einen Teil sanieren, weil er so beschädigt war“, sagt Torsten Schaffranke von TuS 1860 Neustadt. Selbst durch Brandstiftung war der Platz schon zerstört worden. Nun kann er aber saniert werden. Klaus Zimmermann übergab dazu am Freitag einen Zuwendungsbescheid vom Land über knapp 249 000 Euro an Vereinspräsident Tino Beyer. Insgesamt liegen die Baukosten bei 497 000 Euro, 40 Prozent gibt die Stadt dazu, den Rest muss der Verein schultern. Durch Preissteigerungen wird die Summe noch größer. Bei den Nachverhandlungen sei man mit dem Land aber auf einem guten Weg, so Beyer. Am Montag ist die erste Bauberatung, dann geht es los. Ab 15. September soll der alte Kunstrasen abgerissen werden. Wenn das Wetter mitspielt, könnte die neue Anlage bis Ende Oktober fertig sein. „Vielleicht können wir im November noch einige Punktspiele machen“, hofft der Präsident. Während der Arbeiten wird der Spiel- und Trainingsbetrieb auf den Rasen- und Schotterplatz verlagert. Bei einigen Punktspielen wird auswärts angetreten.

Im Rahmen der Maßnahme werden noch ein Ballfangzaun zwischen den beiden Spielfeldern aufgestellt sowie eine kleine Kunstrasenfläche für den mobilen Soccer Court angelegt. Neben der Sanierung des Kunstrasenplatzes wird derzeit an der ehemaligen Festungsanlage gebaut, auf der das Vereinsgelände liegt. Und voraussichtlich nächstes Jahr wird der Bau einer neuen Sporthalle auf dem Areal beginnen.

(Quelle: Volksstimme, 03.09.2022)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich - Ausgabe 54
Jetzt erhältlich - Ausgabe 54
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee