Zerstörte Haltestelle wird repariert

Schon seit Wochen fehlt eine der Wände an der Endhaltestelle der Straßenbahn am Neustädter See. Das Wartehäuschen war schon in der Vergangenheit immer wieder Ziel von Vandalismus. Und auch jetzt geht der Schaden darauf zurück, wie Tim Stein, Sprecher der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB), auf Volksstimme-

Anfrage mitteilt. „Die Rückwand wurde durch massive Gewalteinwirkung aus der Verankerung gerissen. Hier muss man von blinder Zerstörungswut sprechen, da dies nicht ohne weiteres möglich ist“, erklärt er. Am heutigen Mittwoch soll nun eine neue Rückwand eingesetzt werden. Und Tim Stein hat noch weitere positive Nachrichten. Wie kürzlich berichtet, konnte sich die Stadtverwaltung mit dem Unternehmen Ströer auf einen neuen Vertrag für die Außenwerberechte im Stadtgebiet einigen. In diesem Zuge sei auch vorgesehen, „diesen

Standort mittelfristig mit einer neuen modernen Wartehalle auszurüsten“, wie der MVB-Sprecher erklärt.

(Quelle: Volksstimme, 06.07.2022)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich - Ausgabe 53
Jetzt erhältlich - Ausgabe 53
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee