Ausstellung zeigt Geschichte des Kalenders

Die Gruppe „transcriptio alter Handschriften“ des MWG-Nachbarschaftsvereins e. V. zeigt vom 2. bis 6. Januar 2022 jeweils von 14 bis 18 Uhr eine Kalenderausstellung im MWG-Nachbarschaftstreff Nord, Schrotebogen 12. Der Kalender besaß neben der Uhr stets eine wichtige Funktion im Alltag der Menschen. Dabei war das Jahr seit dem Altertum bei den meisten Völkern in Tage, Wochen, Monate und Feste eingeteilt, jedoch nach Stand der Wissenschaft unterschiedlich ausgeformt, informiert der Verein. Organisator und Vereinsmitglied Ralf Thiem vermittelt die Entwicklung vom römischen „calare singulus Kalendis mensium“ zum heutigen Kalender mit viel Wissen und Leidenschaft. Die Ausstellung entführt in den Wandel und die Vielfalt von Zeit-Ordnungen und hält ganz besondere Ausstellungsstücke bereit. Für Grundschüler mit je einer Begleitperson besteht die Möglichkeit, einen eigenen Dauerkalender zu basteln. Das Basteln wird vom 3. bis 6. Januar jeweils um 10 und 11 Uhr angeboten. Interessierte können sich bis zum 22. Dezember per E-Mail an Kontakt@MWGNachbarn. de oder unter Telefon 569 85 55 anmelden. Die Ausstellung sowie das Basteln sind kostenfrei. Es gilt die 2GRegel. Der jeweilige Nachweis ist vorzuzeigen.

(Quelle: Volksstimme, 15.12.2021)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich - Ausgabe 51
Jetzt erhältlich - Ausgabe 51
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee