OB äußert sich zur Corona-Lage in Magdeburg

Bis 20. Oktober gab es einen Inzidenzwert bis 18. Dann plötzlich über 100. Das ist nicht mehr zu schaffen. Mitarbeiter kommen kaum mit der Nachverfolgung mit. Das beherrscht man nicht mehr mit den normalen Methoden. Wenn die Kette so weiter geht, kommen wir in eine Situation, in der wir nichts mehr vernünftig eindämmen können. Zahl der erkrankten Kinder und jungen Erwachsenen nimmt deutlich zu. 

Bei und nach einer Geburtstagsfeier mit 120 Teilnehmern haben sich bis jetzt 82 Menschen infiziert. Ohne diesen Fall wären wir nicht über den Inzidenzwert von 100 gekommen. "Das darf kein zweites Mal passieren." Jetzt werde in diesem Fall ermittelt.

Es gibt einen Bereich im Norden Magdeburgs, in dem im Oktober 62 Fälle aufgetreten sind. Davon haben 52 einen Migrationshintergrund. Trümper: Betroffen sind unter anderem diese Straßen - Lumumbastraße, Salvador-Allende-Straße, Johannes-R.-Becher-Straße, Albert-Schweitzer-Straße, Otto-Nagel-Straße, Schrotebogen, Am Seeufer. Dort wurden Handzettel verteilt.

Trümper kündigt Allgemeinverfügung an.  Wer sich nicht an Maskenpflicht hält, bekommt Bußgeld von 75 Euro. Das Bußgeld soll sich bei Wiederholungstätern verdoppeln. Maskenpflicht gilt in Magdeburg auch im öffentlichen Raum überall dort, wo die 1,50 Meter Abstand nicht eingehalten werden können. Beispiel: Wenn an einer Haltestelle mehrere Personen bei Regen unter dem Unterstand stehen, muss Maske getragen werden. Trümper will keine öffentlichen Bereiche festlegen, in denen Maskenpflicht gilt. Sondern es gilt allgemein: Wo der Abstand von 1,50 Meter nicht gewahrt werden kann, gilt Maskenpflicht.  Ab einem Inzidenz-Wert von 50 gilt bei Verweigerung der Maskenpflicht ein Bußgeld von 75 Euro. Das will Trümper bei Mehrfachtätern verdoppeln. 

(Quelle: Pressekonferenz Liveticker Volksstimme, 02.11.2020)

Jetzt erhältlich - Ausgabe 47
Jetzt erhältlich - Ausgabe 47
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee