Klosterwuhne-Schüler können bald klettern

Spendenaktion nimmt wichtige Hürde

Große Freude an der Grundschule „An der Klosterwuhne“: Die Spendensammlung für das neue Klettergerüst auf dem Schulhof hat die erste und gleichzeitig größte Hürde genommen. Wenige Tage vor dem Ende der Crowdfunding-Aktion auf der „99 Funken“-Plattform der Stadtsparkasse stehen bereits 6400 Euro auf der Habenseite. Für die Anschaffung der von den Schülern gewünschten Seilpyramide waren 6000 Euro notwendig.

Damit sie auch gleich noch fachgerecht aufgestellt werden kann, sind weitere 2600 Euro erforderlich. Noch bis 10. Mai kann man sich unter www.99funken.de mit einer Spende beteiligen. Jeder Spender bekommt ein kleines Dankeschön: Für 25 Euro gibt es beispielsweise ein gebasteltes Bild und für 500 Euro eine Sponsoren-Plakette am Spielgerät.

„Wenn alles klappt, könnte unsere Kletterpyramide schon im September stehen“, war Torsten Olle, Leiter der Grundschule „An der Klosterwuhne“, bereits bei der Vorstellung der Aktion optimistisch.

Passend zum neuen Klettergerüst hat am gestrigen Montag die lange geplante Sanierung des Schulhofs begonnen. Diese war seit Jahren immer wieder gefordert worden.

(Quelle: Volksstimme, 07.05.2019)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 42
Demnächst erhältlich - Ausgabe 42
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee