Neue Sporthalle für Nord

Bildungsausschuss sieht TuS-Standort als „beste Lösung“

Aus zwei benötigten Sporthallen in Nord soll ein gemeinsamer Neubau auf dem Gelände von TuS 1860 werden. Die Weichen dafür sind gestellt, nur die Größe ist noch unklar.

Die Rechnung ist einfach: Wenn die Leibnizschule voraussichtlich in drei Jahren an die Pablo-Neruda-Straße zieht, wird dort eine neue Sporthalle gebraucht. Weil aber auf dem Schulkomplex kein Platz mehr ist, soll sie stattdessen auf dem Gelände von TuS 1860 Magdeburg-Neustadt an der Zielitzer Straße entstehen. Der Sportverein hofft seit dem Abriss seiner alten Turnhalle vor zehn Jahren auf einen Neubau.

Weil man auf diese Weise die zwei sprichwörtlichen Fliegen mit einer Klappe erlegen kann, unterstützt auch der Bildungsausschuss des Stadtrates diese Lösung, wie der Vorsitzende Bernd Heynemann (CDU) der Volksstimme erklärt. „Wir haben grünes Licht gegeben“, sagt er. „Wir glauben, dass das Vereinsgelände der richtige Standort für den Hallenneubau ist. Und es ist nicht zu weit weg für die Schule. Das ist die beste Lösung.“

Die Stadtverwaltung soll nun bis zur nächsten Ausschusssitzung in zwei Wochen nur noch prüfen, wie groß die neue Halle werden soll. Für die Schule würde laut aktueller Planung der Stadt eine Zweifelderhalle reichen, der Verein bevorzugt eine Dreifelderhalle, um allen Ansprüchen gerecht werden zu können. „Das soll ja keine Halle allein für TuS werden“, betont Torsten Schaffranke, Jugendtrainer und Vorstandsmitglied im Förderverein. Mit Fortuna und Handwerk wären zwei weitere Sportvereine in der Nähe, die ebenfalls Hallenzeiten bei der Stadt beanspruchen könnten und somit profitieren würden.

Für Torsten Schaffranke wäre zudem in der neuen Halle Platz für 500 bis 800 Zuschauer für Sportveranstaltungen und eine große Halle sinnvoll. „Nord und die Neustadt haben was Großes verdient“, findet er.

(Quelle: Volksstimme, 04.12.2018)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee