Straßenbahnstrecke nach Nord wird saniert

Nächtlicher Austausch alter Holzschwellen

Die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) sanieren in den kommenden zwei Wochen die Straßenbahnstrecke zum Neustädter See. Zwischen den Haltestellen Klosterwuhne und Neustädter Platz wird dabei auf einer Länge von 300 Metern an den Gleisen gearbeitet. Im gesamten Streckenabschnitt werden insgesamt 480 alte Holzschwellen, auf denen die Gleise liegen, durch neue Schwellen aus Beton ersetzt, erklärt MVB-Sprecher Tim Stein.

Die Arbeiten finden vorrangig nachts statt, damit der Straßenbahnverkehr von und nach Nord aufrechterhalten werden kann. „Die MVB bitten die Anwohner daher um Verständnis, wenn es in den Nachtstunden zu Lärmbeeinträchtigungen kommen sollte“, sagt Stein weiter.

An den nächsten beiden Sonnabenden muss jedoch tagsüber der Straßenbahnverkehr für die Bauarbeiten unterbrochen werden.

Ersatzverkehr mit Bussen

Die MVB setzen in dieser Zeit einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Am 17. März und 24. März fährt die Straßenbahnlinie 9 zur Endhaltestelle Ikea. Die Bahnen fahren planmäßig nur von/bis zur Haltestelle Klosterwuhne und dann weiter wie die Linie 1.

Der Umstieg zum Ersatzbus mit Anschluss an die Straßenbahn erfolgt an der Haltestelle Kastanienstraße. Dieser fährt dann bis zur Haltestelle Krähenstieg. Es werden alle Haltestellen am Straßenrand bedient, bis auf die Endhaltestelle Neustädter See.

(Quelle: Volksstimme, 13.03.2018)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee