Vorurteilen im Alltag richtig begegnen

Unter dem Motto „Vorurteilen auf die Spur kommen“ lädt der Internationale Versöhnungsbund am kommenden Sonnabend, 11. November, von 10 bis 17 Uhr zu einem Werkstatt-Tag in der Evangelischen Hoffnungsgemeinde, Krähenstieg 2, ein. Als Referentinnen sind Kulturpädagogin Nele Kontzi sowie Psychologin Samya Korff vor Ort.

Mit der Zunahme rechtspopulistischer Parolen in der Öffentlichkeit werden auch Diskriminierung und Vorurteile im Alltag immer sichtbarer. Wie kann man diese besser wahrnehmen und ihnen richtig begegnen? Mit Hilfe von erfahrungs- und prozessorientierten Übungen erarbeiten die Teilnehmer eine Grundhaltung, die darauf ausgerichtet ist, sensibel für Vorurteile und Diskriminierungen im (Arbeits-) Alltag zu werden.

Die Unkosten betragen 25 Euro pro Person. Es gibt noch wenige Restplätze. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an Eberhard Bürger unter eb@vitopia.de. Die Veranstaltung wird gefördert durch das Projekt „Demokratie leben!“ und die Evangelische Kirche Mitteldeutschland.

(Quelle: Volksstimme, 07.11.2017)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee