Offene Fragen zum Zoo-Gehweg

Der neue Geh- und Radweg als Ersatz für die geschlossene Straße Am Vogelgesang lässt weiter auf sich warten. Die Umverlegung der für den Bau benötigten Privatgrundstücke ist zwar abgeschlossen, wie Zoodirektor Kai Perret auf Volksstimme-Anfrage mitteilt. Weil die Planungen aber mittlerweile zwei Jahre alt sind, muss nun zunächst mit der Baufirma gesprochen werden, ob die Maßnahme noch mit dem zur Verfügung stehenden Geld umgesetzt werden kann. Falls das der Fall ist, hängt es von den Kapazitäten des Unternehmens ab, wann der Bau beginnt. Fehlen jedoch Mittel, beispielsweise durch gestiegene Baupreise, müsse erst geschaut werden, woher das zusätzliche Geld genommen wird, so Perret. Ein Anwohner hatte gegen den Wegebau geklagt. Im März hatte das Bundesverwaltungsgericht im Sinne des Zoos entschieden

(Quelle: Volksstimme, 28.10.2017)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 37
Jetzt erhältlich - Ausgabe 37
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee