Folie für das undichte Becken

Im Sommer wird in der Schwimmhalle Nord gebaut

Die Stadtverwaltung plant, in der kommenden Sommerpause in der Schwimmhalle Nord an der Albert-Schweitzer-Straße eine Beckensanierung vorzunehmen. Das Schwimmbecken solle mit einem Foliensystem ausgelegt werden, berichtete Rathaussprecherin Kerstin Kinszorra. Grund für die Sanierung sei, dass das Becken in Magdeburgs nördlichster Schwimmhalle nicht mehr dicht sei. Außerdem sollen die Startsockel einschließlich der Anschlagplatten erneuert werden. Geplant sei auch, neue Einsteigeleitern am Beckenrand anzubringen, und neue Leinen für die Markierung von Schwimmbahnen sollen angeschafft werden.

In der Schwimmhalle Nord werden nach bereits erfolgter Ausschreibung die Arbeiten planmäßig am 1. Juni 2017 beginnen und voraussichtlich bis zum 31. August 2017 dauern. Der Zeitraum sei bewusst in die Hallenbad-Sommerpause gelegt worden, um die Einschnitte für den Schul- und Vereinssport sowie den öffentlichen Badebetrieb so gering wie möglich zu halten, so Kerstin Kinszorra. Zu den Baukosten sagte die Rathaussprecherin, dass sie sich auf rund 700 000 Euro belaufen, allerdings sind in diesem Betrag auch Sanierungskosten für die Schwimmhalle in Olvenstedt enthalten. Auch dort sollen im Sommer Becken saniert werden.

(Quelle: Volksstimme, 15.04.2017)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 37
Jetzt erhältlich - Ausgabe 37
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee