Blitzer am Krähenstieg

Verwaltung bittet um Tempokontrollen

So schnell kann’s manchmal gehen: Im Februar stand der Antrag der SPD-Fraktion für mehr Verkehrssicherheit auf der Barleber Straße im Bereich Krähenstieg auf der Tagesordnung im Stadtrat. Jetzt liegt eine Antwort der Verwaltung vor und anderthalb Anliegen wurden bereits umgesetzt.

Anderthalb, weil die Verwaltung zwar den Wunsch nach der Einhaltung der Tempo-30-Zone nachvollziehen kann und Kontrollen angeordnet hat. So weit gehen, wie von der SPD gefordert, und Temposchwellen in diesem Bereich anlegen, will sie dann aber doch nicht, wie Magdeburgs Verkehrsbeigeordneter Dieter Scheidemann mitteilt.

Nachdem man die Verkehrssituation vor Ort geprüft habe, wurden Polizei und Ordnungsamt um Geschwindigkeitskontrollen gebeten. Die gewünschten Hemmschwellen, um Autofahrer zu verlangsamen, wird es aber nicht geben, „da dies zu Unfällen führt und sich die Beeinträchtigungen durch Lärm und Abgase für die Anwohner erhöhen und die Wohnqualität abnimmt“, erklärt Scheidemann.

Sackgasse jetzt erkennbar

Die zweite Forderung des SPD-Antrags wurde allerdings ohne Diskussion erfüllt. Weil insbesondere ortsunkundige Autofahrer häufig in die bislang nicht als solche gekennzeichnete Sackgasse zur Wassersportanlage fahren, sollte diese entsprechend ausgeschildert werden, hieß es dort. Mittlerweile ist das schon passiert. „Ein Sackgassenschild wurde an der Kreuzung Schrotebogen /Barleber Straße angebaut“, informiert Dieter Scheidemann in seinem Schreiben.

(Quelle: Volksstimme, 28.03.2017)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 40
Jetzt erhältlich - Ausgabe 40
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee