Eine tolle Geste zur Premiere

Am Montag startete das Stadtteilmanagement in der Oase mit einem Bingo-Nachmittag das neue Projektangebot "Der kunterbunte Wochenbeginn". Dabei mussten die kleinen und großen Teilnehmer bei der Ziehung von "magischen" Zahlen kleine Aktionsspiele und Aufgaben lösen. Gelang es demjenigen, winkte ein Aktionspreis. Das Prinzip war ganz einfach: Die Zahlen wurden nicht von einem Spielleiter gezogen, die Trommel wanderte durch die Runde und nach und nach zogen die Teilnehmer die Kugeln. Wer eine magische Zahl aus der Trommel zum Vorschein brachte, stellte sich der Aufgabe. So mussten z.B. Begriffe ohne Worte oder durch malen erklärt werden, es mussten Gegenstände ertastet werden, ein Puzzle nach Zeit gelöst oder Tischtennisbälle zielgenau versenkt werden. Jede magische Zahl eine andere Aufgabe.

Es entwickelte sich ein lustiger Mix aus Spaß und Anspannung. Die Spannung galt nicht nur dem eigenen Spielzettel, sondern richtete sich auch auf die nächste Aktionskugel. Natürlich war es reiner Zufall, wann eine magische Zahl gezogen wurde. Und vor allem, von wem. So ergab es sich, dass einige Spieler mehrfach Aufgaben erledigen mussten. Am Ende des Tages hatten zwei Spieler gleichzeitig ihren Zettel vollständig abgestrichen und wurden als Sieger gekürt.

Die Premiere für das neue Format war geglückt. Alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß und dem Versprechen nach, kommen sie gerne an den folgenden Montagen wieder. Was aber besonders in Erinnerung bleibt, ist eine kleine, gleichzeitig große Geste. Der kleine, vielleicht acht- oder neunjährige Gewinner hatte zwei Aktionskugeln gezogen und sich dabei schon Preise erspielt. Bevor er seine Siegermedaille und den Hauptpreis in Empfang nahm, hatte er kurzerhand seine zwei anderen Preise an Kinder verschenkt, die keine magische Zahl gezogen hatten. Auf die etwas verwunderte Nachfrage nach dem "Warum?", sagte er, wie selbstverständlich, er habe doch so viel gewonnen. Respekt!

In der nächsten Woche (6.2.17, 15 Uhr) wartet Stoff- und Textilmalerei auf die Besucher. Kreative Unterstützung leisten dann die Mitarbeiterinnen der Oase.

(Quelle: Stadtteilmanagement des IB, Bild: Sandro Grupe)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee