Rundweg nur für Radfahrer?

Zu: „Spaziergängern am Neustädter See geht erst mal kein Licht auf“:

Wer die Begründung liest, fragt sich, wer hat dies geschrieben? Kennt er die Promenaden am See nicht und von wem sie genutzt werden? Solange der See existiert, gehen die Einwohner spazieren. Der südliche Weg wird von den Anwohnern aber auch auf ihrem Weg zum Einkaufen, zur Haltestelle oder zu den medizinischen Einrichtungen in der Dr.-Grosz-Straße und zurück gerne benutzt.

Zum anderen wird behauptet, dass es in der Allendestraße einen beleuchteten Fußweg gibt. Und der beleuchtete Fußweg auf der Rückseite der 16-Geschosser „Am Seeufer“, „Schrotebogen“ und in der Allendestraße? Spielte er keine Rolle bei der Entscheidung über die Beleuchtung des westlichen Rundweges, insbesondere bei der angespannten Haushaltslage? Wurde der Rundweg nur für Radfahrer gebaut oder können ihn alle Einwohner nutzen? Die Ausschilderung entspricht keineswegs der Straßenverkehrsordnung! Hier sollte die Bauverwaltung erst einmal die Hausaufgaben machen und sauber recherchieren.

Hans-Dieter Karg, 39126 Magdeburg

(Quelle: Volksstimme-Leserbriefe, 29.11.2016)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee