Der Zoo hält sich eine neue Tierart – die Autoschlange fühlt sich wohl

Vom Himmel knallt die Sonne herunter – und im Auto brüten die missmutigen Autofahrer. Schon frühzeitig war gestern der Parkplatz vor dem Zoo überlastet. An der Schranke vor dem Parkplatz zeigte eine Ampel „besetzt“ an, während sich dort eine lange Autoschlange bildete. Entnervte Zoobesucher stellten ihre Fahrzeuge ab, wo es noch möglich war. Andere versuchten, nachdem sie die Parkplatzschranke passiert hatten, doch noch ein Plätzchen zu finden. Bereits in der Vergangenheit hatte sich die Zahl der Stellflächen am Vogelgesang gerade an Feiertagen oder zu besonderen Veranstaltungen der Einrichtung als unzureichend erwiesen. Ärgerlich für die Besucher ist dabei, dass sie erst nach der Einfahrt in die enge und schon jetzt mit einem Durchfahrtsverbot versehene Straße sehen, ob dort überhaupt noch ein Platz frei ist. Spannend dürfte bei der schon jetzt kritischen Situation sein, wie das Problem gelöst wird, wenn im Zuge des Zooausbaus die gesperrte Straße nicht mehr als wilde Parkfläche genutzt werden kann und die Hoffnung der Einrichtung aufgeht und künftig noch mehr Besucher als bisher mit dem Auto kommen. Dieses Besucherplus wird sich nämlich gerade auf die sonnigen freien Tage wie den gestrigen konzentrieren.

(Quelle: Volksstimme, 06.05.2016)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 42
Jetzt erhältlich - Ausgabe 42
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee