Nord macht mobil

Pläne für Stadtteilfest, Städtebauförderung und Rundweg

Bürgerverein und Stadtteilmanagement in Nord haben in den nächsten Monaten einiges vor. Im Mai stehen Stadtteilfest und Tag der Städtebauförderung an. Im August wird der Rundweg mit einem Lauf um den Neustädter See eingeweiht.

Los geht die Feierei im Magdeburger Norden am 20. Mai. Dann wird von 14 bis 20 Uhr das traditionelle Stadtteilfest für den Kannenstieg und den Neustädter See auf dem Gelände des Stadtteiltreffs „Oase“ ausgerichtet. Neben dem „Oase“-Team sind der Bürgerverein „Nord“ und das Stadtteilmanagement der beiden Quartiere die Veranstalter.

Historischer Anlass ist die symbolische Fertigstellung des Wohngebietes Nord vor 35 Jahren. Zum X. Parteitag hatten damals die Anwohner selbst mit Unterstützung von 35 Betrieben „1300 Gehwegwegplatten verlegt, 55 000 Sträucher und 800 Bäume sowie auf einer 1500 Quadratmeter großen Fläche Blumen gepflanzt“, wie die Volksstimme berichtete. Auch wenn andere Einrichtungen wie die Schwimmhalle Nord oder die Jugendklubs später entstanden, war für viele „Nordlichter“ ihr Viertel bereits da „fertig“, wie Stadtteilmanager Marcel Härtel beschreibt.

Um den heutigen Anwohnern die Größe ihres Quartiers deutlich zu machen, wird zum Stadtteilfest erstmals das vom Sozialprojekt „Integration vor Ort“ geschaffene Stadtteilmodell komplett ausgestellt. Das gut 20 Quadratmeter große Miniaturviertel wird im Anschluss auf verschiedene Einrichtungen der Stadtteile aufgeteilt, erklärt Sandra Täntzler vom Bürgerverein.

Zum Programm des Fests gehören Auftritte von Schulen, Kitas und Tanzgruppen sowie der Band „Six A.M.“ auf der Bühne. Weiterhin wird es bei dem Familienfest u. a. Bungeetrampolin, Wasserbälle, Nostalgiekarussell und mehrere Hüpfburgen geben, verspricht Härtel.

Das Modell kann einen Tag später noch angeschaut werden, wenn auch in Nord der Tag der Städtebauförderung durchgeführt wird. Über den ganzen Tag verteilt finden verschiedene Spaziergänge statt, bei denen gezeigt wird, was vor Ort mit Hilfe der Fördermittel geschaffen wurde. So sind u. a. die im Vorjahr sanierten Kunstskulpturen ebenso Ziel eines Besuchs wie die Schwimmhalle Nord oder die aktuelle Baustelle für den Rundweg am Neustädter See.

Dieser wird nun in diesem Sommer endgültig fertiggestellt. Zum Finale werden demnächst der bislang geschotterte Abschnitt zwischen „Seeblick“ und Salvador-Allende-Straße asphaltiert und eine Reihe von Hinweis- und Infoschildern aufgestellt. Zur Eröffnung wollen Bürgerverein und Stadtteilmanagement den „Lauf am See“ durchführen. Und was könnte passender sein, als ein „Lauf um den See“? Also werden am 26. August erstmals Läufer auf die fünf Kilometer lange Strecke um den See geschickt, wie Sandra Täntzler verrät.

(Quelle: Volksstimme, 21.04.2016)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee