Zu weit entfernt für neue Kunden

Unternehmer favorisieren Haltestelle direkt im Gewerbegebiet Pfahlberg für bessere Erschließung

Die neue Haltestelle „Am Pfahlberg“ ist seit einem Monat in Betrieb. Einen merklichen Kundenanstieg haben ortsansässige Gewerbetreibende noch nicht verzeichnet. Ihrer Ansicht nach sollte der Bus direkt vor den dort befindlichen Centern und Märkten halten.

Gestern seit genau einem Monat ist die neue Haltestelle im Bereich Pfahlberg in Betrieb. Die Bördebus Verkehrsgesellschaft bedient die Haltestelle im Norden von Magdeburg und bietet damit Umländern wie Magdeburgern die Möglichkeit, mit öffentlichen Verkehrsmitteln näher an das Gewerbegebiet mit Kino, Bowlingcenter, Möbel- und Elektromarkt heranzufahren. Aber nicht nah genug, finden Händler und Gewerbetreibende, mehrere Hundert Meter müssen noch zu Fuß zurückgelegt werden.

Zwischen 4.30 Uhr und 23 Uhr übernehmen die Regionalbusse der Linien 610 (Magdeburg – Barleben – Wolmirstedt) und 613 (Magdeburg – Barleben – Rottmersleben) der Bördebus Verkehrsgesellschaft mbH die Anfahrt der Haltestelle. An den Haltestellen Neustädter Platz, Nicolaiplatz, Bahnhof Neustadt und ZOB kann zu den Linien der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) umgestiegen werden.

Seit dem 7. Januar hält nach 23 Uhr auch die Nachtlinie N7 der MVB an der neuen Haltestelle am Pfahlberg. Sie fährt über Neustädter Feld und Neustadt zum zentralen Umsteigepunkt am Alten Markt. Dort besteht Anschluss zu allen anderen Nachtlinien der MVB. Damit ist zukünftig rund um die Uhr eine bequeme An- und Abreise möglich, informiert die Pressestelle der MVB.

Durch den Verkehrsverbund Marego können die unterschiedlichen Verkehrsunternehmen mit nur einem Fahrschein genutzt werden. Die Fahrscheine können direkt in den Fahrzeugen erworben werden.

Die ortsansässigen Händler haben von der Haltestelle bislang allerdings nur mäßig profitiert, wie eine Umfrage der Volksstimme gestern ergab.

„Groß gemerkt haben wir es noch nicht“, sagte etwa Christine Gies als Hausleiterin des Höffner-Marktes, „aber dennoch gab es großen Zuspruch, auch von unseren Mitarbeitern, die den Bus nutzen.“ Vereinzelt seien auch Kunden schon mit dem Bus gekommen. „Besser wäre aber, der Bus würde direkt hier auf dem Platz halten“, gerade für ältere Menschen und im Winter.

Haltestelle ist „suboptimal“

Ebenfalls wenig Auswirkungen konnte der stellvertretende Marktleiter von Sconto, Thomas Leihe, feststellen. „Die Haltestelle ist suboptimal. Gerade für ältere Leute, die mit dem Bus kommen würden, ist der Fußweg von der Haltestelle zum Markt noch zu weit“, sagte er, „wenn man dann noch eine Tüte mitnehmen muss, weil man zum Beispiel ein Topfset gekauft hat“, lässt er den Satz unbeendet. Ein kleiner Pluspunkt sei die Haltestelle trotzdem. Dass aber der neue Haltepunkt mehr Kunden in das Gewerbegebiet bringt, glaubt er nicht, selbst wenn der Bus direkt vor der Haustür halten würde.

Ähnlich wenig Effekte sieht Bowling-World-Chef Steffen Röseler. „Ich glaube nicht, dass mehr Kunden kommen, da die Leute bis zur Haltestelle immer noch eineinhalb Kilometer laufen müssen“, erklärte er seinen Standpunkt. In der jetzigen Form sei die Haltestelle „nichts Halbes und nichts Ganzes“. Außerdem sei die Bowling-World ein Nachtschwärmer-Betrieb, Öffnungszeiten bis 1 Uhr seien nicht mit dem Bus kompatibel. Sinn würde es aber ergeben, die Haltestelle direkt zum Pfahlberg zu verlegen, glaubt er. „Wir warten jetzt erst einmal das erste Feedback ab, und dann sehen wir weiter“, fuhr Röseler fort. Für die Mitarbeiter sei die Haltestelle positiv.

Aus dem Kino hatte es Ende Dezember bereits ein grundsätzlich positives Feedback gegeben, auch wenn es damals noch zu früh gewesen sei, um eine Aussage über konkrete Besucher zu treffen. Gestern war der Leiter nicht für eine erneute Nachfrage zu erreichen.

Bis zum Jahr 2003 hatten die Magdeburger Verkehrsbetriebe eine Haltestelle am Pfahlberg bedient. Mangels Auslastung war diese aber eingestellt worden. Nun sind die beiden Unternehmen gespannt, wie das Kompromiss-Angebot, das Ohrebus-Gesellschaft und MVB geschaffen haben, angenommen wird.

(Quelle: Volksstimme, 14.01.2016)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee