Singen für den guten Zweck

Ein Kirchenkonzert soll Flüchtlingskinder unterstützen

Die Hoffnungsgemeinde Magdeburg-Nord veranstaltet ein Benefizkonzert für ein ausländerfreundliches Magdeburg. Um 19.30 Uhr beginnen am Freitag, 25. September, Organist Christopher Lichtenstein und der Kammerchor der Biederitzer Kantorei unter der Leitung von Michael Scholl mit dem Konzert in der Hoffnungskirche.

Die Zuhörer erwartet ein vielseitiges Programm unter anderem mit dem Werk „Lux Aeterna“ von Morten Lauridsen, der zu den meistaufgeführten Gegenwartskomponisten Amerikas zählt. Mit einem kontrastreichen Wechsel von leichten und kraftvollen Passagen hat der Komponist es geschafft, ein faszinierend-wirkungsvolles Stück zu dem Thema „Licht“ zu schreiben. So soll auch in den gesungenen Stücken das Ziel werden, bei den jetzigen Flüchtlingsbewegungen einen starken Akzent für eine positive Willkommenskultur zu setzen. Der Eintritt zu dem Benefizkonzert ist frei. Spenden, die am Abend eingenommen werden, sollen für die Jugendsozialarbeit für Flüchtlingskinder in Gemeinschaftsunterkünften in Magdeburg verwendet werden. Schirmherr des Konzertes ist der Innenminister des Landes Sachsen-Anhalt Holger Stahlknecht. Im Anschluss sind alle Besucher zu einem internationalen Essen eingeladen.

(Quelle: Volksstimme, 24.09.2015)   

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 42
Jetzt erhältlich - Ausgabe 42
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee