Manege frei für den Zirkus der „Weltentdecker“

40 Grundschüler bereiten großen Auftritt vor

Einmal in der Manege mit vier Bällen jonglieren und das Publikum in Entzückung versetzen. Einmal als Clown alle zum Lachen bringen. Einmal als Seiltänzerin die Menschen zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Kinderträume wie diese werden jetzt für rund 40 Kinder Wirklichkeit, die an der großen Zirkuswoche im Hort der Grundschule „Weltentdecker“ teilnehmen. Die MWG-Stiftung ermöglicht Kindern diese aufregende Ferienwoche, die Mitte September mit zwei öffentlichen Aufführungen ihren Höhepunkt erlebt.

Doch noch wird fleißig geübt in der Turnhalle an der Victor-Jara-Straße. Trainiert werden die Mädchen und Jungen in mehreren Gruppen von Pädagogen und Trainern vom Hallischen Verein „Zentrum für Zirkus und bewegtes Lernen“. Jedes Kind hat sich eine Zirkusdisziplin ausgesucht. Und natürlich mussten sich alle Kinder auf ein Thema für die beiden großen Aufführungen im September einigen. Wie Projektleiter und Trainer Marc Bielert verrät, war das gar nicht so einfach: „Am Ende klappt es aber immer.“ Im Fall der „Stiftungskinder“ ist es die Geschichte zweier Clowns, die in den Urlaub fliegen und nach allerlei Irrungen in Indien landen. Indischer Zirkus – wer hat denn so was schon gesehen?

Wer sich anschauen mag, was die Kinder aus dem Norden der Stadt gelernt haben, kann ja ihre beiden Vorstellungen im Zirkus „Klatschmohn“ besuchen. Der gastiert am Sonntag, 13. September, auf dem Familienfest der MWG in der Festung Mark. Um 14.15 Uhr und um 15.30 Uhr Uhr gibt es jeweils eine Vorstellung. Manege frei!

(Quelle: Volksstimme, 22.08.2015)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 42
Jetzt erhältlich - Ausgabe 42
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee