Bei Hildebrandts tickt’s wieder

Wunsch von Schülern der Gesamtschule nach Uhren in den Klassenräumen wurde erfüllt

Aufs Handy zu schauen sei verboten, und Armbanduhren trage heute kaum noch ein Schüler. Da sei es schon schwierig, sich zu orientieren, wann die Unterrichtsstunde endet, fanden Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule Regine Hildebrandt und setzten sich dafür ein, dass alle Klassenräume mit einer Uhr ausgestattet werden. Die älteren Klassensprecher unterstützten die Idee. Doch eine Anschaffung über den Haushalt der Schule hätte gedauert.

Deshalb machten die Schüler daraus einen Wunsch „Zeit für neue Uhren“ für die Wunschbaumaktion des „Paritätischen“ im Rahmen der Winterzaubergala. Die Schulsozialarbeiter des Deutschen Familienverbandes reichten ihn im Namen der Schülervertretung ein. Der Wunsch wurde von der Kanzlei Brett und Blau aus Staßfurt erfüllt, die 13 farbenfrohe Uhren spendete. Die Uhren wurden an die Schüler übergeben, die sie wiederum an die Lehrer weiterreichten. Bei der Frage „Wer möchte eine?“, gingen die Arme der Lehrer blitzschnell nach oben. Am Ende musste ausgelost werden, wer eine Uhr in seinem Raum bekommt.

„Die Schüler haben Durchhaltevermögen bewiesen und gelernt, dass es lohnenswert ist, Wünsche zu äußern und an ihrer Umsetzung zu arbeiten. Mut bewiesen sie außerdem, als sie ihre Aktion in der Dienstkonferenz vor 80 Lehrern präsentierten“, lautet die positive Bilanz.

In den Sommerferien wurden die Uhren nun angebracht und werden den Schülern, wenn nächste Woche die Sommerferien enden, eine Möglichkeit geben, sich zeitlich zu orientieren.

(Quelle: Volksstimme, 21.08.2015)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 41
Jetzt erhältlich - Ausgabe 41
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee