Elbröwer „Faschings-Baden“

Heute pfiff der Wind so kalt über den Neustädter See, dass man befürchtete einzufrieren, wenn man nicht gleich ins Warme kommt.

Dann war auf einmal ein lustiges „Geträller“ zu hören. Ein paar bunt gekleidete „Gestalten“ kamen am FKK Strand des Neustädter Sees zusammen. Fest entschlossen, sprachen sie davon, in die Fluten springen zu wollen. Ich hatte vorher schon „Gänsehaut“, aber nun hatte ich Bange die lustigen Gesellen könnten dabei einfrieren. Oder machen sie nur einen Scherz.

Aber Anfang des Jahres feierten die Elbröwer ihr 30jähriges Bestehen und meinten es Ernst.

Heute war Faschingsbaden und bevor man sich versah, waren sie bis auf ihre Kostüme entblößt und wanderten schnurstracks in die Fluten. Nicht nur, dass sie kurz hineinsprangen. Nein, sie verweilten, so dass mir fast selbst das Blut gefror. Mit den Eisschollen wurde fangen gespielt. Von den Zuschauern angefeuert, badeten Sie vergnügt.

Eine nette Dame verriet mir, dass es ein paar Tage nach der heutigen Faschingseinlage nach Ahlbeck geht. Ich sitze zum Glück beim Schreiben wieder in meiner warmen Stube und wünsche den Elbröwern  jetzt schon frohes Eisbaden in der Ostsee.

(Quelle: Text und Foto Uli Schmidt, Bürgerverein Nord, 08.02.2015)

weitere Bilder unter Veranstaltungsbilder

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 41
Jetzt erhältlich - Ausgabe 41
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee