Seezugang bleibt auch im Winter

Das neue Kassenhaus am Kinderstrand des Neustädter Sees ist so gut wie fertig. Ein jetzt zusätzlich errichteter Zaun bedeutet aber nicht, dass der Zugang zum Wasser künftig generell nicht mehr möglich ist.

 

Die Badegäste am Ostufer des Strandbades des Neustädter See konnten in den Sommermonaten beobachten, wie das neue Kassenhaus am Kinderstrand erbaut wurde. Seit April hatte der städtische Eigenbetrieb Kommunales Gebäudemanagement (KGM) das Gebäude erstellt.

"Kann man denn künftig gar nicht mehr an den See heran?", lautete eine Frage am Volksstimme-Lesertelefon. Um das Gebäude wurden Metallzäune errichtet, die für Irritationen sorgten. Auf Volksstimme-Anfrage erklärt Rathaussprecherin Kerstin Kinszorra. "Der Neustädter See wird auch zukünftig außerhalb der Öffnungszeiten in der Badesaison frei zugänglich sein". Die umverlegten Zäune haben mit der Baumaßnahme "Rundweg" am Neustädter See zu tun. Dieser Rundweg wird zukünftig am Kinderstrand entlangführen.

Eine Einweihung des neuen Kassenhauses ist nicht geplant, somit wird es mit Beginn der Badesaison voraussichtlich im Mai in Betrieb genommen. In dem neu errichteten Gebäude befinden sich neben der Kasse der Umkleidebereich für die Badegäste, Toiletten, ein Sanitätsraum sowie ein Aufenthaltsraum für das Personal. Das alte Kassenhaus wurde bereits abgerissen, das alte Sanitätsgebäude daneben wird im nächsten Jahr zurückgebaut. Die Baumaßnahmen werden mit Geldern aus dem Förderprogramm "Soziale Stadt" durchgeführt.

(Quelle: Volksstimme, 13.12.2014)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 40
Jetzt erhältlich - Ausgabe 40
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee