Zwei Stadtteile feiern ihre „40 Jahre Nord“

Vor 40 Jahren zogen die ersten Mieter an den Neustädter See. Zusammen mit dem Kannenstieg entstand in wenigen Jahren Nord. 40 Veranstaltungen, für jedes Jahr des Bestehens eine, haben Bürgerverein „Nord“ e.V. und das Stadtteilmanagement organisiert. Morgen steht der Höhepunkt der Feierlichkeiten an. Das Stadtteilfest lockt auf die Fläche vor der „Oase“, Im Brunnenhof 9. Um 11 Uhr startet auf der Bühne ein abwechslungsreiches Programm mit Musik und Tanz. Vom Kindertanz über Walzer bis zum Bauchtanz präsentieren insgesamt rund 150 Tänzer ihr Talent. Live-Musik gibt es vom Konzertverein der Hoffnungsgemeinde und der Band „Fuller“. Nicht verpassen: Vor deren Auftritt gegen 18 Uhr gibt es eine noch geheime Geburtstagsüberraschung für alle Besucher.

Auf der „MDCC-Kindermeile“ warten Bungee-Trampolin, Water Walking Balls, Wipe- Out-Hindernisbahn, Sumo- Ringen, Nostalgie-Karussell und Hüpfburgen. Eine Bastelstraße inklusive Kinderschminken und Ponyreiten sind ebenfalls geplant. Auch am Stadtteilfest geht die Flut nicht ohne Folgen vorbei. „Wir haben beschlossen, die Veranstaltung denen zu widmen, die mit unglaublichem Einsatz gegen die Fluten gekämpft haben und die durch das Hochwasser direkt betroffen sind“, erklärt Marcel Härtel vom Bürgerverein. Daher werden während des Fests Spenden für die „IG Rothenseer Bürger e.V.“ gesammelt.

(Quelle: Volksstimme)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 41
Demnächst erhältlich - Ausgabe 41
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee