Startseite - Neustädter See

Herzlich Willkommen am Neustädter See - Unser Stadtteil im Norden der Stadt Magdeburg

Neuigkeiten

Sa

24

Sep

2016

Neues Wartehaus fast fertig

In der Mai-Sitzung der AG Gemeinwesen Neustädter See wurde mit dem Beigeordneten für Finanzen Herrn Zimmermann und Frau Münster-Rendel von der MVB die Situation an der Endhaltestelle Neustädter See erörtert. Auf Grund von Vandalismus wurde das Wartehäuschen seitens der MVB demontiert. In Folge dessen äußerten betroffene Anwohner ihren Unmut über den Umstand, bei Wind und Wetter ungeschützt an der Haltestelle ausharren zu müssen, bis die Straßenbahn eintrifft. Die GWA nahm sich des Themas an und Herr Zimmermann und Frau Münster-Rendel sagten in der Sitzung zu, ein neues Wartehäuschen zu errichten. Nun haben die Arbeiten begonnen und die Fahrgäste stehen demnächst wieder geschützt an der Endhaltestelle. Letztlich bleibt nur zu wünschen, dass die Haltestelle in Zukunft von sinnlosen Zerstörungen verschont bleibt.

0 Kommentare

Sa

24

Sep

2016

Steg-Arbeiten gehen ab Oktober weiter

Wegen einer Unterbrechung im Bauablauf ruhen seit einigen Tagen die Arbeiten am Steg an der Westseite des Neustädter Sees. Auf Nachfrage des Stadtteilmanagements teilt der Eigenbetrieb Stadtgarten mit, dass Anfang Oktober die Sanierungsarbeiten fortgesetzt werden und eine Fertigstellung noch in diesem Jahr vorgesehen ist.

0 Kommentare

Sa

24

Sep

2016

„Rosalie“ am Neustädter Platz

Seit Juli betreibt Inhaberin Melanie Markewitz in der Märchenbrunnenpassage am Neustädter Platz ihr Floristik-Geschäft „Rosalie“. Von kreativen Blumenarrangements für jeden Anlass, qualitativ hochwertigen Pflanzen, Trockenfloristik bis hin zu Wohn- und Gartenaccessoires ist ganz bestimmt für jeden etwas dabei. Gerne können die Kunden auch Blumengrüße verschicken.

Im „Rosalie“ finden Sie individuelle Floristik mit Liebe zum Detail. Geöffnet hat das Geschäft rund um Blumen, Garten und Wohnen Montag bis Freitag von 09.00 bis 18.00 Uhr, am Samstag von 08.00 bis 12.00 Uhr. (Foto: Sandro Grupe)

0 Kommentare

Sa

24

Sep

2016

Frankfurter Kranz erinnert an Schulnamenspatin Regine

IGS „Hildebrandt“ feiert 20-jähriges Bestehen mit Schulfest

 „20 Jahre ist eine lange Zeit. Da wart ihr noch gar nicht geboren“, sagte Annette Breitenfeld bei ihrer Rede zur Eröffnung des Geburtstagsfestes. Seit so vielen Jahren existiert die Integrierte Gesamtschule (IGS) „Regine Hildebrandt“ am Neustädter See – Grund genug also, um gestern groß zu feiern. Zum Jubiläum bekam die Schulleiterin von ihren Schülern neben einer Festschrift auch einen Frankfurter Kranz überreicht, das einstige Lieblingsgebäck der Namenspatin.

Als zweite IGS in Magdeburg – nach der „Willy Brandt“ in Stadtfeld – trat man 1996 an, damals noch unter dem wenig prägenden Namen „Neustädter See“. Erst sieben Jahre später erhielt sie den Namen der 2001 an Brustkrebs verstorbenen SPD-Politikerin. Die Schüler konnten damals selbst Vorschläge einreichen, gemeinsam wurde sich dann für „Regine Hildebrandt“ entschieden. Ihr Mann Jörg war damals zur Umbenennung vor Ort und ist bis heute als Pate für das Projekt „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ mit der IGS verbunden.

Schlagkräftige Hilfe beim Spendenlauf

Diese Funktion hat auch ein bekannter Magdeburger Sportler inne, der gestern zum Gratulieren vorbeikam. Boxer Robert Stieglitz freute sich, dabei zu sein und nahm am Spendenlauf zugunsten von Unicef teil. Er startete mit 188 Schülern und lief die Eröffnungsrunde mit. „Ich nehme gerne teil. Das ist eine coole Aktion“ sagte er. Mit dem erlaufenen Geld – insgesamt kamen bei 753 gezählten Runden mehr als 1000 Euro zusammen – soll der Kauf eines Schulzelts für ein jordanisches Flüchtlingscamp unterstützt werden.

An 62 Ständen, betreut von den einzelnen Klassen sowie Sponsoren und Partnern, konnten die Besucher des Schulfests Henna-Tattoos bekommen, Cocktails trinken oder Spezialitäten aus den verschiedenen Heimatländern der Schüler probieren. Eine Klasse hatte eine kleine Ausstellung über Regine Hildebrandt zusammengestellt.

Ausstellung zeigt Werke aus Kunstunterricht

Eine weitere Ausstellung zeigte einen Querschnitt aus 20 Jahren Kunstunterricht an der IGS. Die Schülerarbeiten aus den verschiedenen Jahrgängen werden noch bis Ende September in der Schule an der Pablo-Neruda-Straße zu sehen sein, bevor sie dann ab 1. Oktober im benachbarten Stadtteiltreff „Oase“ ausgestellt sein werden. Bereits am vergangenen Wochenende hatte es ein großes Ehemaligen-Treffen gegeben, bei dem Schüler und Lehrer aus 20 Jahren Schulzeit wieder aufeinandertrafen.

(Quelle: Volksstimme, 24.09.2016)

0 Kommentare

Fr

23

Sep

2016

20 Jahre IGS mit großem Fest gefeiert

Am Freitag feierte die Integrierte Gesamtschule "Regine Hildebrandt" ein besonderes Fest. 20 Jahre sind mittlerweile seit der Gründung der IGS ins Land gezogen. Grund genug, das diesjährige Schulfest etwas größer zu feiern. Dafür wurde neben dem Schulgelände das Areal des Stadtteiltreffs Oase einbezogen. Schülerinnen und Schüler haben klassenweise Aktionen und Angebote aufgeboten, Kooperationspartner vervollständigten das riesige Aufgebot. So konnten an vielen Ständen kulinarische Leckereien probiert werden. Wer selber an seinem Stand beschäftigt war, wurde von "fliegenden Händlern" versorgt. Zahllose sportliche Betätigungen waren möglich, an der Bühne wurden Tanzdarbietungen geboten und die Schulband spielte für das Publikum. Eine Kunstausstellung in der Aula und das Stadtteilmodell in der Oase weckten Interesse. Alpakas, Sumostaffel, Trommelworkshop, Pokemon-Jagd oder Tombola, um alles einmal auszuprobieren, hätte das Fest wohl verlängert werden müssen. In Erinnerung bleibt vielen Gästen, neben einem erlebnisreichen Vormittag, ein Handyselfie mit den übers Gelände huschenden Comicfiguren.

Impressionen finden Sie unter Bildergalerie 2016.

0 Kommentare

Fr

23

Sep

2016

Gelungener Tag im Märchenpark

Über einen Ausflug des Altenpflegeheims „Heideweg“:

„Kürzlich hatte ich als Angehörige die Einladung erhalten, mit meiner Mutter an der Busfahrt in den Märchenpark nach Salzwedel teilzunehmen. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Es empfingen uns Max und Moritz auf dem Dach eines Hauses bei einem ihre Streiche. Wir hatten Glück, denn die Sonne schien den ganzen Tag und wärmte unsere Seelen. Die liebevolle Gestaltung des sehr großen Parks war beeindruckend und weckte viele Erinnerungen an die eigene Kindheit beim Kennenlernen von Märchen wie Aschenbrödel, Dornröschen und viele andere.

Gegen 15 Uhr war die Kaffeetafel im Elfencafé mit leckerem Kuchen gedeckt. Nach einem ereignisreichen Tag bei bestem Wetter wurde dann die Heimfahrt angetreten.

Ein großes Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.“

Elise Sibora, Bewohnerin des APH „Heideweg“, und Tochter Bärbel Rathke

(Quelle: Volksstimme, 23.09.2016)

0 Kommentare

Fr

23

Sep

2016

Benefizkonzert mit Laute und Orgel

Die Hoffnungsgemeinde Magdeburg-Nord lädt am kommenden Freitag, 30. September, ab 19.30 Uhr zu einem Benefizkonzert im Rahmen der Interkulturellen Woche in die Hoffnungskirche, Krähenstieg 2, ein. Der syrische Künstler Issa Fayad spielt Laute und singt dazu arabische Lieder. Der Kammerchor der Biederitzer Kantorei unter der Leitung von Michael Scholl wird zusammen mit Christopher Lichtenstein an der Orgel Gesänge aus der Zeit der Reformation aufführen. Der Eintritt ist frei. Es werden Spenden für die Arbeit des Kinderhospizes der Pfeifferschen Stiftungen erbeten. Nach dem Konzert lädt der Migrationstreff „Café Krähe“ zu einem internationalen Buffet ein.

(Quelle: Volksstimme, 23.09.2016)

0 Kommentare

Fr

23

Sep

2016

„Regine“ feiert 20 Jahre

IGS am Neustädter See lädt zum Schulfest

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens ihrer Einrichtung feiern die Schüler und Lehrer der Integrierten Gesamtschule (IGS) „Regine Hildebrandt“ am heutigen Freitag ein großes Schulfest, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. Es findet von 9.30 bis 12.30 Uhr auf dem Schulgelände an der Pablo-Neruda-Straße 10 sowie auf dem Gelände des benachbarten Stadtteiltreffs „Oase“ statt.

Schüler, Lehrer, Eltern und Partner aus verschiedenen Institutionen und Firmen haben zahlreiche Aktivitäten und Informationsstände sowie ein vielfältiges Programm vorbereitet. Darüber hinaus findet im Rahmen der Initiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ein Spendenlauf statt. Das dabei gesammelte Geld soll für ein Schulzelt in einem Flüchtingscamp in Jordanien verwendet werden. Zum Spendenlauf wird auch der Projektpate der Schule, Boxer Robert Stieglitz, erwartet, der auch selbst mitlaufen will.

(Quelle: Volksstimme, 23.09.2016)

0 Kommentare

Do

22

Sep

2016

Rallye durchs Schulhaus für „Hildebrandt“-Nachwuchs

Schulsozialarbeit an der IGS organisiert Kennenlernprogramm für 5. Klassen

177 neue Schüler und Schülerinnen der 5. Klassen wurden kürzlich zum Auftakt des neuen Schuljahres in der Sporthalle der IGS „Regine Hildebrandt“ von der Zirkus-AG und der Tanzgruppe feierlich begrüßt. Bei einer von den Schulsozialarbeitern der Einrichtung organisierten Schulhausrallye erkundeten die Mädchen und Jungen die Schulhäuser, um wichtige Stationen wie das Sekretariat zu finden.

Die Rallye wurde von der Schulsozialarbeit des Deutschen Familienverbandes (DFV) entwickelt und von den 11. Klassen durchgeführt, wobei auch die Großen noch etwas lernen konnten. In den nachfolgenden Tagen veranstaltete die Schulsozialarbeit in den 5. Klassen zudem Kennenlerntage. Bei Übungen wie dem „schnellsten Namensspiel der Welt“, der „Signalweitergabe“ und vielem mehr konnten die Kinder kreativ werden, gemeinsam Lösungen finden und Teamwork-Kompetenzen ausbauen. „Aus fragenden Gesichtern – den kreativen, aber ungewöhnlichen Übungsnamen auf dem Tagesplan geschuldet – sind am Ende viele lachende Kindergesichter geworden, die sich auf ein nächstes Treffen mit der Schulsozialarbeit freuen“, berichtet DFV-Chef René Lampe.

(Quelle: Volksstimme, 22.09.2016)

 

0 Kommentare

Do

22

Sep

2016

Trost und schöne Momente beim Benefizkonzert

Anlässlich der interkulturellen Woche in Magdeburg laden wir Sie recht herzlich ein zu unserem diesjährigen Benefizkonzert: Musik ermöglicht Trost und schöne Momente für Kinder  am 30.09.2016 um 19:30 Uhr in der Evangelischen Hoffnungskirche Magdeburg, Krähenstieg 2.  Dieses Benefizkonzert wird zum 17. Mal durch die Evangelische Hoffnungsgemeinde mit Kantor Michael Scholl und dem Begegnungstreff „Café Krähe“ gestaltet.

Programm:

Arabische Lieder zur Laute

Jubilate Deo – Werke der Reformationszeit bis zur Gegenwart u.a. von Friedrich Weißensee (1560 - 1622), Johann Walther (1496-1570), Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525–1594), Johann-Sebastian Bach (1685-1750), Heinrich Schütz (1585-1672), Jens Naumilkat (1953), Michael Scholl (1964)

Ausführende: Kammerchor der Biederitzer Kantorei

Issa Fayad -Laute und Gesang

Christopher Lichtenstein – ORGEL

Leitung: Michael Scholl

Schirmherr des Benefizkonzerts ist in diesem Jahr der Oberbürgermeister der Stadt Magdeburg, Dr. Lutz Trümper.  Der Erlös ist bestimmt für das Kinderhospiz der Pfeifferschen Stiftung.

Ihre Spenden helfen schwerstkranken Kindern, zusammen mit ihren Familien in einer schönen, geborgenen Umgebung leben zu können.  Mit den Spenden wird es möglich, diesen Kindern Wünsche zu erfüllen und ihnen Unterstützung in schwierigen Lebenslagen zu geben.  Nach dem Konzert lädt der Migrationstreff „Café Krähe“ der Hoffnungsgemeinde zu einem internationalen Buffet ein.

Wir würden uns freuen, Sie zu diesem Konzert begrüßen zu können.

(Quelle: Pfarrerin Monika und Pfarrer Christian Peisker, Evangelische Hoffnungsgemeinde)

0 Kommentare
Jetzt erhältlich - Ausgabe 30
Jetzt erhältlich - Ausgabe 30
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee