Neustart für die Leibniz-Schule

Gemeinschaftsschule nimmt nach Umzug von Mitte nach Nord den Unterricht auf

Ein neuer Schulweg für 360 Schüler und Schülerinnen sowie 32 Lehrkräfte: Die Leibniz-Schule ist nun an der Pablo-Neruda-Straße zu finden.

„Wir sind vom 19. ins 21. Jahrhundert gekommen“, erklärte Roman Schöpp, Leiter der Gemeinschaftsschule „Gottfried Wilhelm Leibniz“, mit Blick auf seine frisch sanierte Schule. Am ersten Tag des zweiten Schulhalbjahres begann der Unterricht für seine gut 360 Schüler am neuen Standort. Das Lehrerkollegium hatte die Winterferien für den Umzug von der Hegelstraße an die Pablo-Neruda-Straße genutzt. Auch wenn noch nicht jede Kiste ausgepackt und alle Geräte angeschlossen sind, begann am Montag für die Schüler und die 32 Pädagogen der Unterricht.

Größte Errungenschaft – zumindest nach dem Applaus der Schülerschaft zu urteilen – sind Toiletten im Schulgebäude. Denn im 130 Jahre alten Klinkerbau in der Altstadt waren diese tatsächlich noch in einem separaten Gebäude untergebracht gewesen. Abgesehen von dieser Neuerung ist das Gebäude vom Typ Erfurt generalüberholt worden. „Dabei war es schon zum Abriss vorgesehen gewesen“, erinnerte Schöpp in seiner Eröffnungsrede. Wegen steigender Schülerzahlen soll die bislang zweizügig betriebene Gemeinschaftsschule dort nun aber um einen dritten Zug aufwachsen. Die erste zusätzliche 5. Klasse wird mit Beginn des kommenden Schuljahres eingeführt.

Am alten Standort musste sich die Leibniz-Schule den Platz mit der Grundschule „Hegelstraße“ teilen. Auch am neuen Standort sind sie jedoch nicht ganz allein. Ein eigens errichteter Anbau beherbergt Schüler der benachbarten Integrierten Gesamtschule (IGS) „Regine Hildebrandt“.

Mohammad und Dilara als Vertreter des Schülerrats bedankten sich bei den Lehrkräften für ihren Einsatz beim Umzug. Anschließend griffen sie zur Schere und eröffneten den neuen Standort der Leibniz-Schule. Offiziell soll das in einigen Wochen nachgeholt werden, wenn der Oberbürgermeister die Schule einweihen wird, wie der Schulleiter erklärte. Dilara aus der Klasse 8b glaubt, dass der neue Standort „Motivation für die Schüler sein wird“, wie sie sagte. „Wir können hier alle neu anfangen“, erklärte sie. Zum ersten Schultag konnten sie und ihre Mitschüler zunächst das Gebäude bei einer Schulrallye erkunden, bevor heute der Unterrichtsalltag beginnt.

(Quelle: Volksstimme, 22.02.2022)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich - Ausgabe 54
Jetzt erhältlich - Ausgabe 54
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee