Suchaktion für Frau am Neustädter

Bisher keine Spur von der Vermissten Neustädter See

Sonntagnacht kam es gegen 1.45 Uhr zu einer großen Suchaktion am Neustädter See. Passanten, die sich am Strand aufhielten, hatten zuvor beobachtet, wie eine junge Frau baden gegangen war. Nach einer Stunde fiel der Gruppe auf, dass die Frau immer noch nicht zurückgekommen sei, woraufhin sie den Notruf verständigten. Feuerwehr, Rettungsdienst sowie Polizei trafen mit einem Großaufgebot vor Ort ein. Mit einer Wärmebild-Drohne und einem Schlauchboot ausgestattet (mit einem Sonar) suchten sie den See ab. Die Polizeisuchte unterdessen den Strand und Uferbereich ab. Nach circa 90 Minuten wurde die Suche erfolglos eingestellt. Ob die Frau an einer anderen Stelle aus dem Wasser kam, ist unklar. Die Polizei hat die Ermittlung aufgenommen. Auch am Sonntag kreiste ein Hubschrauber über den Neustädter See. Laut Polizeiangaben hatten Zeugen die gesuchte Frau wie folgt beschrieben: Sie wäre zwischen 25 und 30 Jahre alt und von einem mitteleuropäischen Typ gewesen. Sie sei zwischen 1.65 bis 1.70 Meter groß gewesen und hätte eine schlanke Figur gehabt. Sie hatte dunkle, schulterlange Haare, trug ein schwarzes T-Shirt, schwarze enge Leggins oder eine Radlerhose und dunkle Schuhe, eventuell Ballerinas. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer Hinweise hat, soll sich melden. Auch, wenn die Schwimmerin sich selbst erkennt, soll sie sich an die Polizei wenden, so dass weitere Ermittlungen und Suchmaßnahmen eingestellt werden können. Meldungen nimmt das Polizeirevier Magdeburg unter der Telefonnummer 0391/5463295 entgegen.

(Quelle: Volksstimme, 21.06.2021)

Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich - Ausgabe 49
Jetzt erhältlich - Ausgabe 49
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee