Neustädter See mit dünner Eisdecke

Wintertemperaturen lassen Wasservögel sicher landen

Obwohl es die Temperaturen tagsüber immer wieder über die Null-Grad-Grenze schaffen, hat sich auf Teilen des Neustädter Sees eine dünne Eisschicht gebildet. Viel zu schwach, um einen Menschen zu tragen, aber stark genug, dass sich die Möwen dort niederlassen können. Gefahr, dass es dennoch jemand mit dem Betreten versuchen könnte, besteht glücklicherweise nicht: Die Uferbereiche sind eisfrei.

Für die Möwen und anderen Wasservögel ist es in diesem Winter bedeutend ruhiger. Nachdem der Steg an der Uferpromenade kurz vor Weihnachten wegen baulicher Mängel abgebaut werden musste, bleiben die Fütterungspausen der Spaziergänger aus. Da Tierexperten von denen aber mittlerweile ohnehin abraten, ist das letztlich gut für die Vögel.

(Quelle: Volksstimme, 12.01.2021)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 48
Demnächst erhältlich - Ausgabe 48
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee