Bei Schwimmhalle am falschen Ende gespart

Zu „Leck in der Schwimmhalle Nord“ vom 12. Oktober:

Ich musste der Presse entnehmen, dass eine Schwimmhalle nach Arbeiten am Becken nicht wieder öffnen kann. Werden da keine ausreichend qualifizierten Firmen genommen? Oder wird da wieder am falschen Ende gespart und die billigste Firma genommen. Das ist doch heute so Mode. Ich bin selber Handwerker, aber meine Hand für mein Produkt.

Ronald Lässig, 39128 Magdeburg

(Quelle: Volksstimme, 24.10.2017)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 40
Jetzt erhältlich - Ausgabe 40
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee