Fünf Paten für Giraffenbulle „Bakari“

Taufe für langhalsigen Nachwuchs im Zoo Magdeburg / Drei Familien und zwei Firmen erhalten Urkunde für „vielversprechendes“ Kalb

Etwas Aufregung herrschte gestern Nachmittag im Giraffenhaus im Magdeburger Zoo: Fünf Tierpaten stimmten gemeinsam mit Zoodirektor Kai Perret und den Tierpflegern darüber ab, wie das am 10. Januar geborene Giraffenkalb heißen soll. Bei der Namenstaufe fungierten die Tierpaten als „Taufpaten“ und gaben dem kleinen Bullen schließlich den Namen „Bakari“.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Giraffenkalb in kurzer Zeit fünf Tierpaten bekommen hat. Der Name ‚Bakari‘ ist afrikanischen Ursprungs und bedeutet ‚vielversprechend‘ - ein sehr treffender Name für unser gut entwickeltes Giraffenkalb“, freute sich der Zoodirektor.

Die Tierpaten des Giraffenkalbes sind die Firmen RD Gerüstbau GmbH und MWG Wohnungsgenossenschaft Magdeburg e.G. sowie die Magdeburger Charlotte und Beatrice Ulrich, Günter und Fenja Jähnert und Marion Heise.

Die Geburt von „Bakari“ kam für die Tierpfleger im Giraffenhaus überraschend. Die 13-jährige Rothschild-Giraffe „Fleur“, die seit 2009 im Magdeburger Zoo lebt, ist aber eine erfahrene Mutter, so dass es eine „Bilderbuchgeburt“ wurde. „Bakari“ ist bereits ihr fünfter Nachwuchs. Nach Zoo-Angaben kümmert sie sich äußerst fürsorglich um den Kleinen.

(Quelle: Volksstimme: 18.02.2017)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee