Grünflächen für Wohnbau

Stadtrat soll Flächenplan ändern

Grünflächen im Bereich des Schöppensteges sollen im Flächennutzungsplan der Landeshauptstadt als Wohnbauflächen ausgewiesen werden. Dafür ist die Änderung des Planes notwendig. Es geht um Flächen im Stadtteil Neustädter See, zwischen dem Wochenendhausgebiet am Neustädter See und der Bahnstrecke Magdeburg-Stendal.

Auf der Fläche befindet sich eine Industrieruine, die abgerissen werden soll. Im Anschluss daran beabsichtigt ein Vorhabenträger die Bebauung mit zwei bis drei Einfamilienhäusern. Die Grünfläche grenzt im Norden an den neu hergestellten Rundweg zum Neustädter See. Südlich stellt der Flächennutzungsplan Wohnbaufläche dar.

Der Feststellungsbeschluss für die Änderung des Flächennutzungsplanes soll am 14. Februar im Umweltausschuss beraten werden. Anschließend berät der Verkehrsausschuss darüber, ehe am 16. März der Stadtrat den Beschluss fasst.

Mit der Drucksache zur Abwägung (DS 0475/16) wurden alle zu den Auslegungen eingegangenen Stellungnahmen erfasst und abgewogen. Abschließend ist die 23. Änderung des Flächennutzungsplanes vom Stadtrat zu beschließen.

Um das Grundstück hatte sich seinerzeit der Bauplaner Heiko Wiesensee bemüht. Er hatte es gekauft, weil er dort zum einen ein eigenes Wohnhaus bauen wollte, außerdem wollte er vier kleinere Teile des Grundstückes ebenfalls als Bauland zur Verfügung stellen. Bereits im Jahr 2014 hatte er von seinen Plänen berichtet. Mit der Änderung des Flächennutzungsplanes kommt er seinem Ziel wieder näher.

(Quelle: Volksstimme, 08.02.2017)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 42
Jetzt erhältlich - Ausgabe 42
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee