Neue Zugänge zur Promenade am Seeufer

Stadt stellt Treppen am Neustädter See auf den Prüfstand / Planung 2017, Umsetzung 2018

Die Zugänge zur Promenade am Westufer des Neustädter Sees sollen modernisiert werden. Dies wird aber frühestens 2018 passieren, wie Stadtsprecherin Kerstin Kinszorra auf Volksstimme-Anfrage mitteilt.

Bei einer Sitzung der AG Gemeinwesenarbeit (GWA) Neustädter See war kürzlich über die Möglichkeiten diskutiert worden. So hieß es dort, dass eine von drei Treppen saniert und eine andere zur Rampe umgebaut werden sollte sowie eine ganz verschwinden kann. Hintergrund ist, eine bessere Zugänglichkeit für alle Spaziergänger zu ermöglichen. Die Rathaussprecherin bestätigt das: „Es gibt Überlegungen, an den Zuwegungen zur Promenade Verbesserungen vorzunehmen.“ Der aktuelle Zustand sei „nicht mehr erhaltenswürdig“. Die in der GWA genannten Treppen- und Rampengestaltungen werden bei den Planungen Beachtung finden, teilt sie weiter mit. Im kommenden Jahr werden über das Förderprogramm „Soziale Stadt“ finanzielle Mittel dafür bereitgestellt. Erst im Anschluss steht fest, was der Umbau der Zugänge kosten wird. Angesichts der Zeit für Planung, Abstimmung mit betroffenen Trägern öffentlicher Belange und Vergabe der Bauleistungen „wird ein Baubeginn 2018 angestrebt“, so Kerstin Kinszorra.

Am Westufer waren in diesem Jahr bereits das Umfeld des Steges erneuert sowie eine Beleuchtung für die Promenade installiert worden.

(Quelle: Volksstimme, 23.12.2016)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee