Endlich ist der Kinderbus da

Spendenaktion für Integratives Kinder-Eltern-Zentrum erfolgreich / Auch Spielgeräte können angeschafft werden

Lange hat das Integrative Kinder-Eltern-Zentrum „Kinderland“ um einen Krippenwagen für Ausflüge kämpfen müssen. Endlich ist er da, und es ist sogar noch etwas Geld für Spielgeräte übrig.

Zum ersten Mal kam der neue Krippenwagen am Donnerstag zum Einsatz. Bei schönstem Sonnenschein unternahmen die Erzieherinnen mit den Kindern der Froschgruppe einen Ausflug an den nahegelegenen Neustädter See zum Entenfüttern. Doch bis zu diesem gemeinsamen Ausflug aller Kinder war es ein langer Weg. Vom Vorhaben, einen durch Spenden finanzierten sogenannten „Kinderbus“ für Ausflüge zu besorgen, bis zur Auslieferung des Wagens verging rund ein halbes Jahr. Bereits im September wandte sich die engagierte Mutter Anja Lentge an die MWG-Stiftung, die daraufhin mit einer Spendenbox auf Veranstaltungen nicht nur finanzielle Unterstützung leistete, sondern auch Aufmerksamkeit erregte. Matthias Kruppe, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der MWG-Stiftung erklärt: „Genau für solche Zwecke hat sich die MWG-Stiftung gegründet und gerade die erfolgreiche Anschaffung des Krippenwagens war uns ein wichtiges Anliegen, das wir gern unterstützt haben.“ Auch die Berichterstattung der Volksstimme (15. Oktober 2015) über den Krippenwagen-Wunsch erregte Aufmerksamkeit. So unterstützte Manfred Pohlmann, Inhaber eines Malerbetriebs, die Finanzierung des Krippenwagens mit einer großzügigen Spende und die Hornbach Baumarkt AG, aufmerksam gemacht durch eine Mitarbeiterin, deren Kind die integrative Einrichtung besucht, spendete ebenfalls.

Erst mal bekannt gemacht, war das Geld schnell gesammelt und der Krippenwagen (Kosten rund 2000 Euro) konnte bestellt werden. Mit dem Hersteller wurde die Ausstattung des Wagens festgelegt – Brustgurte, Seitenstangen, Verpflegungstaschen und ein Sonnendach für den Sommer. Doch weil diese speziellen Gefährte nur auf Bestellung angefertigt werden, verging bis zur Auslieferung des Wagens einige Zeit. Aber seit Anfang letzter Woche können Kinder und Erzieher der Froschgruppe nun endlich gemeinsame Ausflüge machen.

„Wir freuen uns, dass so viele Spendengelder zusammengekommen sind und Ausflüge mit allen Kindern der Froschgruppe nun endlich möglich sind“, erklärt Sigrid Brünsch, Leiterin der Integrativen Kindertagesstätte „Kinderland“.

Die Aktion war sogar so erfolgreich, dass vom gespendeten Gesamtbetrag nicht nur der Krippenwagen finanziert werden konnte, sondern noch rund 750 Euro für neue Spielgeräte im Außenbereich übrig sind, die bald angeschafft werden sollen.

(Quelle: Volksstimme, 19.03.2016)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 41
Demnächst erhältlich - Ausgabe 41
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee