Nach den Baggern kamen die Nacktbader

40 Jahre Strandbad Neustädter See

40 Jahre Neustädter See - was einst als Kieswerk für die Neubaugebiete entstand, entwickelte sich zum beliebten Magdeburger Strandbad.

Der Wiederaufbau von Magdeburgs Innenstadt nach 1945 und die Neubaugebiete Nord, Reform und Olvenstedt benötigten vor allem eins: große Mengen von sogenannten „Zuschlagstoffen“ wie Sand und Kies. Dafür wurde vom damaligen VEB-Zuschlagstoffe Haldensleben ein neues Kieswerk im Norden von Magdeburg eröffnet. Vor dem ersten Schürfen des Kieses wurde der Mutterboden abgetragen, dann kamen Eimerkettenbagger zum Einsatz, die bis in eine Tiefe von sieben Meter Erdreich ausheben konnten.

Schnell entstand durch Grundwassereintrag ein großer Baggersee, der im Winter sogar mit Hilfe eines kleinen Eisbrechers eisfrei gehalten werden musste.

Langsam wurde der Baggersee immer größer und „schob“ sich immer dichter an das gerade entstehende Neubaugebiet Nord heran. Eines Tages tauchte über dem See ein Hubschrauber auf, an dem eine große Springbrunnen-Anlage hing. Die Fontänen mitten auf dem neuen See sollten nicht nur hübsch aussehen - sie wurden nachts angestrahlt -, ihr Zweck war es, das Seewasser mit Sauerstoff anzureichern.

Allmählich eroberten sich die Magdeburger, speziell aus dem Norden der Stadt, den See. Erst wurde dort „wild“ gebadet, dann entstand ein Stück offizieller FKK-Strand, nach und nach folgten Sportanlagen wie Tischtennis- und Volleyballplätze. Auch ein flacher Kinderstrand wurde eingerichtet. Im Sommer 1975 war es dann so weit: Am 5. Juni meldete die Volksstimme, dass am 15. Juni der Badebetrieb im neuen Strandbad Neustädter See offiziell aufgenommen werden sollte - da war das Ufer des Sees noch gar nicht fertig planiert.

Nach und nach wurde aus dem ehemaligen Kieswerk ein Naherholungsgebiet mit Kiosk, Terrassenbetrieb, Badestrand und Bootsverleih. Und nach der Wende ging es weiter, etwa mit einer modernen Wasserski-Anlage.

(Quelle: Volksstimme)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 42
Demnächst erhältlich - Ausgabe 42
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee