Ein Wüstentierarzt erzählt

Vortrag am 25. Oktober in der Zoowelle

Nein, er kommt nicht mit „fliegendem Teppich“ und Kalifenschuhe wie aus „1001 Nacht“ in die Zoowelle, der nächste Gastreferent der Zoo-Vortragsreihe. Dennoch zieht etwas Orientalisches am 25. Oktober in das Zoo-Eingangsgebäude ein, wenn Dr. med. vet. Sven Hammer von seinen Erfahrungen als Wüstentierarzt in Katar berichtet. Von 2000 bis 2011 war Dr. Hammer Direktor und leitender Tierarzt an der Al Wabra Wildlife Preservation (AWWP) in Katar. Bekannt wurde dieses Center durch den Spix-Ara. Dieser seit 2000 als in freier Wildbahn ausgerottet geltende südamerikanische Papagei wird dort erforscht und gepfl egt. Doch Dr. Hammers Arbeit in Katar beschränkte sich nicht nur auf verschiedene extrem bedrohte Tierarten, vielmehr sammelte er weitreichende Erfahrungen im Umgang mit Tieren unter extrem heißen Klimaverhältnissen. Vor einem Jahr kehrte Dr. Hammer nach über 10 Jahren Leben in der Wüste nach Deutschland zurück, um den Direktorenposten des Naturschutz-Tierparks in Görlitz zu übernehmen. Besucher erleben am 25. Oktober einen Vortrag über Wildtiermedizin mit einem kräftigen Schuss „Oriental Flair“. Der Vortrag beginnt um 18 Uhr in der Zoowelle, Eintritt frei. (Quelle: Volksstimme)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 42
Jetzt erhältlich - Ausgabe 42
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net
Unsere Partnerseite - www.kannenstieg.net

NeustaedterSee.de ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!

 

www.facebook.com/Neustaedtersee